Donnerstag, 30.04.2015

Nach Krawallen in Turin

Reiseverbot für Juve-Fans

Nach den schweren Ausschreitungen beim Turiner Derby zwischen dem FC und Rekordmeister Juventus (2:1) hat sich das italienische Innenministerium eingeschaltet und ein Reiseverbot verhängt. Juve-Fans dürfen ihre Mannschaft am Samstag nicht zum Auswärtsspiel bei Sampdoria Genua begleiten.

Die Fans von Juventus Turin müssen gegen Sampdoria zuhause bleiben
© getty
Die Fans von Juventus Turin müssen gegen Sampdoria zuhause bleiben

Mit einem Sieg hätte der Champions-League-Halbfinalist seinen Titel vorzeitig erfolgreich verteidigt. Zudem muss der Meister in den nächsten beiden Heimpartien vor einer leeren Fankurve spielen. Das Sportgericht der Serie A entschied, dass die Südkurve geschlossen bleiben muss.

Auch der FC Turin wurde bestraft. Für das Spiel am Dienstag gegen den FC Empoli haben nur Fans mit Dauerkarten Zutritt. Zudem wurde der Verkauf von Eintrittskarten für die Begegnung zwischen dem FC Genua und dem FC Turin am 11. Mai gestoppt.

Ein Untersuchungsrichter in Turin hat derweil die U-Haft für fünf Hooligans verlängert, die unter anderem für die Ausschreitungen am vergangenen Sonntag verantwortlich gemacht werden.Im Stadion war ein Sprengkörper explodiert, zwölf Menschen wurden dabei verletzt. Vor dem Spiel wurde der Juve-Bus angegriffen.

Juventus Turin im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Dani Alves spielte acht Jahre für die Katalanen

Harte Alves-Kritik an Barca-Verantwortlichen

Marek Hamsik erzielte einen der drei Treffer gegen Chievo

25. Spieltag: Napoli setzt Serie fort - Roma auf Kurs

Miralem Pjanic wechselte im Sommer von der Roma zu Juventus Turin

Roma-Trainer Spalletti: "Unser Zeugwart ist besser als Pjanic"


Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 25. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.