Nach Doppelpack gegen Florenz

Lazio feiert "König" Klose

SID
Dienstag, 10.03.2015 | 12:50 Uhr
Miroslav Klose traf beim 4:0 gegen den AC Florenz doppelt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Weltmeister Miroslav Klose hat Lazio Rom mit einem Doppelpack zum Sieg im Verfolgerduell gegen den AC Florenz mit dem derzeit verletzten Mario Gomez geschossen.

Miroslav Klose klopfte sich mit der Hand aufs Herz und zelebrierte ausgelassen seine "Doppietta": Der 36 Jahre alte WM-Rekord-Torschütze war am Montagabend einmal mehr der Mann des Tages bei Lazio Rom, denn dem Weltmeister gelang beim 4:0 (1:0)-Kantersieg gegen den AC Florenz, der ohne den verletzten Mario Gomez angetreten war, in der Serie A ein Doppelpack.

Der Routinier schoss seine Tore 50 und 51 für den Hauptstadtklub und die Treffer 301 und 302 als Profi.

"Kloses Tore gehören ins Geschichtsbuch"

Entsprechend überschwänglich feierten die italienischen Gazetten den deutschen Torjäger. "Klose ist wieder der König. Ein Weltmeister, der nie aufgibt und trotz seiner 36 Jahre weiterhin überrascht. Ein erbarmungsloser Stürmer, ein Leader und ein Beispiel für alle Spieler. Mit seiner Erfahrung ist er für Lazio eine Erfolgsgarantie. Miro ist glücklich, aber noch nicht satt", schrieb die römische Tageszeitung Il Messaggero, die dem Weltmeister die beste Note unter den Lazio-Spielern gab.

"Klose ist in überwältigender Form, spielt wie ein Junger. Er ist ein einmaliger Stürmer. Das ist der wahre Klose, vor dem Fiorentina nur kapitulieren kann", schrieb der Corriere dello Sport.

"Kloses Tore gehören ins Geschichtsbuch. Klose zeigt mit seinem Charakter, wie schön es ist, mit 36 Jahren zu treffen", kommentierte die Gazzetta dello Sport. Lazio überholte dank seines vierten Ligasiegs hintereinander den SSC Neapel und kletterte mit 46 Zählern auf Rang drei der Serie A.

Klose will mehr

Zufrieden ist Klose noch nicht ganz. "Wir haben zwar ein schönes Spiel bestritten, doch der Weg bis zum Ende der Meisterschaft ist noch lang und hürdenreich. Das Ziel der Qualifikation für die Champions League ist noch nicht erreicht worden, es wird nicht einfach sein", äußerte der Profi.

Klose, der durch seine 20 Einsätze in dieser Saison selber über seine Zukunft bei Lazio entscheiden kann, will am Ende dieser Saison bekannt geben, ob er in Rom bleibt.

Pioli vertraut Klose

"Ich spiele bis Saisonende und schaue dann, was geschieht. Mein Entschluss hängt von mehreren Faktoren ab. Ich will über meine Zukunft mit meiner Familie sprechen. Ich muss in Form bleiben, ich will das Vertrauen des Trainers spüren, um zu entscheiden, ob ich weiterspielen werde", sinnierte Klose.

Das Vertrauen seines Coaches Stefano Pioli genießt Klose voll. "Miro bezeugt, in jedem Sinn großartig zu sein. Für mich ist es eine Freude, ihn zu trainieren. Er ist immer ein Beispiel für alle. Ich bin für ihn glücklich, denn er ist ein großartiger Mensch und ein großartiger Spieler", lobte Pioli.

Miroslav Klose im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung