Vorwurf des Sportbetrugs

Nationaltrainer Conte droht Prozess

SID
Montag, 09.02.2015 | 14:18 Uhr
Der italienische Nationaltrainer sieht sich mit Betrugsvorwürfen konfrontiert
© getty
Advertisement
UEFA Europa League
Live
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Die Staatsanwaltschaft der norditalienischen Stadt Cremona erhebt den Vorwurf des Sportbetrugs gegen den italienischen Fußball-Nationaltrainer Antonio Conte. Der 45-Jährige muss sich möglicherweise vor Gericht verantworten.

Die Vorwürfe beziehen sich auf die Zeit, in der Antonio Conte noch Coach des toskanischen Vereins AC Siena war.

Dies geht aus dem Dossier der Staatsanwälte von Cremona hervor, die ihre Ermittlungen um einen ausgedehnten Skandal um Spielmanipulation abgeschlossen haben. Staatsanwalt Roberto Di Martino wird die Eröffnung eines Prozesses gegen Conte und die anderen Angeklagten beantragen. Dies berichten italienische Medien am Montag.

Conte soll von Spielabsprachen gewußt haben

Conte soll 2011 als Trainer des AC Siena über Spielabsprachen informiert gewesen sein und seine Kenntnisse nicht gemeldet haben. Der Trainer, der wegen der Ermittlungen der Staatsanwälte 2012 bereits zu einer zehnmonatigen Berufssperre verurteilt worden war, hat stets alle Vorwürfe bestritten. Di Martino, der die Ermittlungen geführt hat, wirft 130 Personen, darunter mehreren Starspielern vor, eine kriminelle Vereinigung mit dem Ziel der Manipulation aufgebaut zu haben.

Zu den Verdächtigen zählen der Teamkollege von Miroslav Klose bei Lazio Rom, Stefano Mauri, der Ex-Kapitän von Atalanta Bergamo, Cristiano Doni, der im Zuge der Ermittlungen in Untersuchungshaft musste, und der Ex-Stürmer der italienischen Nationalmannschaft, Beppe Signori.

Die aktuelle Tabelle der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung