Ex-Weltmeister steht Heimatklub bei

Pirlo hilft bei Brescia-Rettung

Von Adrian Franke
Sonntag, 18.01.2015 | 12:34 Uhr
Andrea Pirlo will seinem ersten Klub Brescia finanziell unter die Arme greifen
© getty
Advertisement
Serie A
Florenz -
Atalanta
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Serie A
Genua -
Bologna
Serie A
Neapel -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona

Andrea Pirlo hat seine Wurzeln nicht vergessen. Der Mittelfeldmann in Diensten von Juventus Turin will jetzt aktiv seinem ersten Klub Brescia Calcio dabei helfen, den Bankrott sowie den drohenden Abstieg aus der Serie B abzuwenden.

Medienberichten aus Italien zufolge will Pirlo seine Kontakte in der Fußballwelt sowie sein eigenes Fachwissen dazu nutzen, um dem Zweitligisten zu helfen. "Ich habe mit wichtigen Leuten gesprochen, die wirklich wichtige Posten besetzen", erklärte Pirlo gegenüber "Il Giornale di Brescia" und fügte hinzu: "Ihr wisst, wie sehr ich an Brescia hänge. Ich leide mit dem Team, das mich ausgebildet hat, mit."

So habe er "alles in meiner Macht getan, und lange mit den Verantwortlichen gesprochen. Ich werde außerdem weitere Kontakte aktivieren. Ich gebe nicht auf." Pirlo spielte bereits in der Jugend für Brescia und war von 1994 bis 1998 im Profikader (47 Spiele, sechs Tore), ehe er 1998 zu Inter Mailand wechselte. Berichten zufolge könnte außerdem Roberto Baggio, der seine Karriere in Brescia beendete, als Trainer zurückkehren.

Andrea Pirlo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung