Wegen Beleidigung und Angriff gegen Ordner

Trainer von Rom und Juventus gesperrt

SID
Dienstag, 16.12.2014 | 17:17 Uhr
Massimo Allegri soll einen Linienrichter beleidigt haben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der italienische Fußballverband hat am Dienstag Sperren gegen zwei Erstliga-Trainer verhängt, Rudi Garcia vom AS Rom und Massimo Allegri von Juventus Turin.

Garcia muss zwei Spiele zuschauen, da er nach dem Auswärtssieg gegen den FC Genua am Sonntag (1:0) einen Ordner angegriffen haben soll. Dieser hatte daraufhin Anzeige erstattet. Der Roma-Coach wies den Vorwurf zurück und kündigte seinerseits eine Klage wegen Beleidigung an.

Allegri wurde wegen Linienrichterbeleidigung für ein Spiel gesperrt.

Die Serie A in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung