Rom feiert Klose

SID
Dienstag, 04.11.2014 | 13:21 Uhr
Miroslav Klose meldete sich mit einem Blitz-Doppelpack in der Serie A zurück
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Die Tifosi sind entzückt, die Presse überschlägt sich, und Trainer Stefano Pioli reibt sich zufrieden die Hände: Nach seinem Blitz-Doppelpack innerhalb von 60 Sekunden beim 4:2 (3:0) gegen Cagliari Calcio feiert Rom die "Wiedergeburt" von Weltmeister Miroslav Klose. Der 36-Jährige ist raus aus der Formdelle nach dem WM-Triumph - und will sich mit Lazio oben festbeißen.

"Wir haben hart gearbeitet, um diesen dritten Platz in der Tabelle zu erobern und wollen jetzt auf dieser Ebene bleiben", sagte Klose, der mit den Treffern zum 2:0 und 3:0 (25., 26.) die Weichen im Eiltempo auf Sieg gestellt hatte.

Stefano Mauri (7.) und Ederson (90.+2) steuerten die weiteren Tore zum sechsten Saisonsieg der Römer bei, den Klose anschließend gewohnt nüchtern analysierte: "Wir haben eine erste Halbzeit auf höchstem Niveau gespielt, es ist nicht einfach ein solches Tempo zu halten."

Zum erst dritten Mal in dieser Saison hatte Trainer Pioli seinen Routinier von Beginn an auf den Rasen geschickt. Was "Super-Miro" dort anbot, entzückte die italienischen Medien. "Klose ist wiedergeboren und fliegt immer höher", schrieb die römische Sporttageszeitung Corriere dello Sport: "In der ersten Halbzeit rennt er wie ein wahnsinniger, er scheint zehn Jahre jünger als er ist."

Presse huldigt Klose

Ähnlich euphorisiert huldigten die Redakteure von Tuttosport dem deutschen Weltmeister. "Vor Miro kapitulieren alle Abwehrspieler", hieß es in dem Blatt, während die Experten der Gazzetta dello Sport vom Offensivpotenzial des gesamten Teams beeindruckt waren: "Lazio ist zur Mannschaft mit dem besten Sturm aufgerückt."

Mit 19 Zählern liegen die Römer nun sechs Punkte hinter Spitzenreiter Juventus Turin und halten Kontakt zum Lokalrivalen AS Rom (22) auf Rang zwei. Lazio mischt damit munter im Rennen um die Teilnahme an der Champions League mit, die große Stärke der Römer ist dabei eindeutig die treffsichere Offensive.

Klose als Trumpfkarte

Schon 20 Tore erzielten die Laziali, das ist Ligabestwert. Und Klose wird dabei immer mehr zur Trumpfkarte neben Topangreifer Filip Djordjevic (fünf Saisontore) und Mauri (drei Treffer).

Trainer Pioli hatte dem deutschen Topstar nach dem Titelgewinn in Brasilien Zeit gegeben. Der inzwischen zurückgetretene 135-malige Nationalspieler zahlt das Vertrauen immer mehr zurück und traf in den vergangenen drei Ligaspielen dreimal. "Er ist ein äußerst wichtiges Element für diese Mannschaft und er hat es wieder einmal bewiesen", sagte Pioli.

Miroslav Klose im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung