Mittwoch, 12.11.2014

Reform in Italiens Serie A?

Verband will Ausländer-Zahl reduzieren

Der italienische Fußballverband (FIGC) will mit einschneidenden Maßnahmen die nationalen Talente fördern. Der FIGC-Rat soll in der kommenden Woche eine neue Regelung über die Kader-Zusammenstellung der Profi-Klubs verabschieden. Demnach sollen künftig von 25 Spielern mindestens zehn für die italienische Nationalelf einsetzbar sein. Das berichtete die Tageszeitung "La Repubblica" am Mittwoch.

In der Serie A kommt es schon bald zu möglichen Reformen
© getty
In der Serie A kommt es schon bald zu möglichen Reformen

Der Fußballverband hat demnach Juristen eingesetzt, die überprüfen sollen, ob die neue Regelung gegen das EU-Recht verstößt. Erstligisten wie Inter Mailand, SSC Neapel, AC Florenz und Udinese Calcio haben in dieser Saison mehrfach Mannschaften aufgestellt, die ausschließlich aus Ausländern bestanden.

Alles zur Serie A

Das könnte Sie auch interessieren
Die Roma konnte einen ungefährdeten Sieg einbauen

29. Spieltag: Roma mit klarem Sieg - Juve denkbar knapp

Mauro Icardi erzielte gegen Atalanta einen Hattrick

28. Spieltag: 7:1! Zwei Hattricks! Inter vermöbelt Atalanta

Leonardo Bonucci traf für die Bianconeri gegen Udinese

27. Spieltag: Schwaches Juve holt nur einen Punkt


Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 30. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.