Mittwoch, 12.11.2014

Reform in Italiens Serie A?

Verband will Ausländer-Zahl reduzieren

Der italienische Fußballverband (FIGC) will mit einschneidenden Maßnahmen die nationalen Talente fördern. Der FIGC-Rat soll in der kommenden Woche eine neue Regelung über die Kader-Zusammenstellung der Profi-Klubs verabschieden. Demnach sollen künftig von 25 Spielern mindestens zehn für die italienische Nationalelf einsetzbar sein. Das berichtete die Tageszeitung "La Repubblica" am Mittwoch.

In der Serie A kommt es schon bald zu möglichen Reformen
© getty
In der Serie A kommt es schon bald zu möglichen Reformen

Der Fußballverband hat demnach Juristen eingesetzt, die überprüfen sollen, ob die neue Regelung gegen das EU-Recht verstößt. Erstligisten wie Inter Mailand, SSC Neapel, AC Florenz und Udinese Calcio haben in dieser Saison mehrfach Mannschaften aufgestellt, die ausschließlich aus Ausländern bestanden.

Alles zur Serie A

Das könnte Sie auch interessieren
Ivan Juric hat erst im Sommer 2016 das Traineramt in Genua übernommen

Juric als Trainer von CFC Genua gefeuert, Mandorlini folgt

Marek Hamsik erzielte einen der drei Treffer gegen Chievo

25. Spieltag: Napoli setzt Serie fort - Roma auf Kurs

Ciro Immobile hat gegen Milan einen Elfmeter rausgeholt

24. Spieltag: Milan bestraft Lazios Nachlässigkeit


Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 26. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.