Fussball

Sacchi tritt zurück

SID
Arrigo Sacchi (l.) ist kein Nachwuchskoordinator mehr
© getty

Trainer-Legende Arrigo Sacchi verlässt den italienischen Fußballverband. Das teilte der frühere Nationalcoach mit, der zuletzt als Koordinator für die Nachwuchsmannschaften zuständig war.

"Mit großem Bedauern verzichte ich auf das Amt, an dem ich sehr hing. Ich kämpfe jedoch gegen einen schrecklichen Feind, den ich 23 Jahre lang in Schach gehalten habe, der mich jedoch allmählich besiegt: Der Stress", sagte Sacchi.

Der italienische Fußballverband FIGC muss damit einen weiteren leitenden Angestellten ersetzen. Nach dem Vorrunden-Aus bei der WM in Brasilien waren sowohl Nationaltrainer Cesare Prandelli, als auch Verbandschef Giancarlo Abete zurückgetreten.

Vize-Weltmeister 1994

Sacchi war mit der italienischen Nationalmannschaft 1994 Vize-Weltmeister in den USA geworden.

Zudem gewann der heute 68-Jährige mit dem AC Mailand 1988 die Meisterschaft sowie zweimal den Europapokal der Landesmeister (1989 und 1990). Seit 2010 war Sacchi für den italienischen Nachwuchs verantwortlich.

Arrigo Sacchi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung