Fussball

Juve: Drogba-Transfer ausgeschlossen

Von Adrian Bohrdt
Wird nicht nach Turin wechseln: Didier Drogba
© getty

Die Spekulationen um einen Wechsel von Didier Drogba zu Juventus Turin können zu den Akten gelegt werden. Juve-Geschäftsführer Giuseppe Marotta stellte jetzt klar, dass der Ivorer nicht in das Anforderungsprofil des italienischen Meisters passe. Hochkarätige Abgänge schloss Marotta ebenfalls aus.

Drogba hatte zuletzt angekündigt, seinen bei Galatasaray auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. Seitdem wurde der 36-Jährige mit Juve in Verbindung gebracht. "Drogba ist auf dem Markt und wurde uns angeboten, aber wir haben das nie in Erwägung gezogen", stellte Marotta jetzt klar.

Vielmehr soll die Mannschaft jetzt zusammengehalten werden: "Wir haben klare Ideen und sind ein erfolgreiches Team, mit einem Trainer, der vorausgeht. Deshalb kann ich auch die Möglichkeit, dass wir einen unserer Stars verkaufen, ausschließen. Real Madrid hat Interesse an Vidal gezeigt, mehr aber auch nicht. Bei Pogba hoffe ich, dass wir den Vertrag bald verlängern können."

Der 21-Jährige ist bis 2016 an Juventus gebunden, wird aber dennoch mit Paris St. Germain in Verbindung gebracht. Pogbas Berater Mino Raiola bestätigte bei "calciomercato.com" Anfang Mai aber ebenfalls den Verbleib seines Schützlings: "Pogba bleibt bei Juventus. Ich treffe mich bald mit Marotta, um den Vertrag zu verlängern. Es besteht keine Eile. Er ist glücklich in Turin und möchte dort noch lange bleiben."

Juventus im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung