Milan plant Transferoffensive

Von Adrian Bohrdt
Dienstag, 20.05.2014 | 15:07 Uhr
Kaka bleibt Milan erhalten - das Team wird sein Gesicht verändern
© getty
Advertisement
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel
Serie A
Florenz – AC Mailand
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Nachdem der AC Milan in der vergangenen Saison zum ersten Mal seit 16 Jahren die Qualifikation für den Europapokal verpasst hat, wollen die Rossoneri im Sommer aufrüsten. Vize-Präsidentin Barbara Berlusconi kündigte jetzt eine Transferoffensive an, um die Lücke zu den Topklubs Europas zu schließen.

"Wir haben die moralische Pflicht, uns an die Arbeit zu machen und sicher zu stellen, dass Milan wieder auf die Ebene zurückkehrt, auf die es gehört", erklärte Berlusconi gegenüber "Sky Sport Italia" am Montag.

So habe ihr Vater und Klubeigentümer Silvio Berlusconi fest vor, den Klub wieder an die europäische Spitze zu führen.

"Unsere Familie hat entschieden, Geld auszugeben, um die Lücke zu den Topklubs Europas zu schließen", berichtete Berlusconi weiter: "Milan muss wieder Siege einfahren, wir müssen konkurrenzfähig sein.

In den kommenden Tagen werden sich mein Vater und Geschäftsführer Adriano Galliani treffen und einen Plan beschließen, um wieder an die Spitze zu kommen."

Bei dem Treffen soll es auch um die Zukunft von Trainer Clarence Seedorf und dem Brasilianer Kaka gehen. "Er ist ein großer Spieler und ich hoffe er bleibt, um Milan wieder groß zu machen", stellte Berlusconi klar und Galliani fügte auf dem "Milan Channel" hinzu: "Natürlich wollen wir ihn halten. Zu 99,9 Prozent bleibt er."

Alles zum AC Milan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung