Nach Sperre wegen Wettaffäre

Lazio-Kapitän Mauri vor Comeback

SID
Dienstag, 04.02.2014 | 13:28 Uhr
Stefano Mauris Strafe war bereits im Januar stark reduziert worden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Für Lazio Roms Kapitän Stefano Mauri ist die sechsmonatige Sperre infolge seiner Verwicklung in den Wett- und Manipulationsskandal im italienischen Fußball zu Ende.

Der 33-Jährige nahm am Dienstag erstmals wieder am Training mit der Mannschaft um den deutschen Nationalspieler Miroslav Klose teil und soll bereits am Sonntag beim römischen Derby gegen den AS Rom wieder in Lazios Kader stehen. Dies berichtet die Sportzeitung "Corriere dello Sport".

Mauri war Anfang August vom nationalen Verband FIGC gesperrt worden, weil er von Spielmanipulationen erfahren, sie jedoch nicht gemeldet hatte. Die Sperre gegen den Mittelfeldspieler, der stets seine Unschuld beteuerte, war im Januar von neun auf sechs Monate reduziert worden.

Der Kader von Lazio Rom

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung