Freitag, 14.02.2014

Vertragsverlängerung bei Lazio

Klose-Berater dementiert

Alexander Schütt, Berater von Miroslav Klose, hat eine vorzeitige Vertragsverlängerung seines Schützlings beim Lazio dementiert. Zuvor hatten italienische Medien berichtet, Klose hätte bei italienischen Klub bis 2015 unterschrieben.

Miroslav Klose wechselte 2011 vom FC Bayern München in die italienische Hauptstadt
© getty
Miroslav Klose wechselte 2011 vom FC Bayern München in die italienische Hauptstadt

"An der Meldung ist überhaupt nichts dran", sagte sein Kloses Berater Alexander Schütt am Freitag gegenüber der "dpa" zu Berichten italienischer Medien über eine angebliche Vertragsverlängerung, fügte jedoch hinzu: "Wir sind in Gesprächen, aber es ist noch keine Entscheidung gefallen."

Die "Gazzetta dello Sport" hatte zuvor vermeldet, die Vertragsverlängerung sei bereits in trockenen Tüchern. Demnach sollen die Details des neuen Vertrags in der kommenden Woche besprochen werden. Laut dem Bericht sei Klose bereit, eine Gehaltskürzung zu akzeptieren. Er soll in der nächsten Saison zwei Millionen Euro plus Bonus kassieren. Der Stürmer, der seine Zukunft bislang offen gelassen hatte, spielt seit 2011 für die Römer.

Lazio Rom verhandelt auch über eine Vertragsverlängerung für Kapitän Stefano Mauri, der in der vergangenen Woche nach einer sechsmonatigen Sperre wegen der Verwicklung in die Wett- und Manipulationsaffäre wieder aufs Spielfeld zurückgekehrt war. Der Vertrag des 34-Jährigen läuft ebenfalls im Juni aus.

Alle Infos zu Miroslav Klose

Das könnte Sie auch interessieren
Ivan Juric hat erst im Sommer 2016 das Traineramt in Genua übernommen

Juric als Trainer von CFC Genua gefeuert, Mandorlini folgt

Marek Hamsik erzielte einen der drei Treffer gegen Chievo

25. Spieltag: Napoli setzt Serie fort - Roma auf Kurs

Ciro Immobile hat gegen Milan einen Elfmeter rausgeholt

24. Spieltag: Milan bestraft Lazios Nachlässigkeit


Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 26. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.