Donnerstag, 02.01.2014

Trotz Einsetzung von Edy Reja

Petkovic: "Stolz, Lazio-Coach zu sein"

Lazio Rom kommt wegen der Turbulenzen um den Trainer-Wechsel beim italienischen Erstligisten nicht zur Ruhe. Vladimir Petkovic beharrt weiter auf seinen Job, Edy Reja leitet das Training.

Vladimir Petkovic will auch weiterhin Trainer bei Lazio Rom bleiben
© getty
Vladimir Petkovic will auch weiterhin Trainer bei Lazio Rom bleiben

Der bisherige Chefcoach Vladimir Petkovic erklärte trotz der bereits erfolgten Einsetzung seines Nachfolgers Edy Reja, weiterhin Trainer von Lazio zu sein. Sein nach der WM anstehender Wechsel zur Schweizer Nationalelf als Nachfolger von Ottmar Hitzfeld sei kein Grund für eine Entlassung.

"Petkovic ist bisher nicht nach den Sportgesetzen entlassen worden. Er ist stolz, weiterhin Lazio-Coach zu sein", hieß es in einer Mitteilung von Petkovics Rechtsanwalt Paco D'Onofrio. Sein Mandant bitte um ein Gespräch mit Lazio-Boss Claudio Lotito. "Man muss dieses absurde Missverständnis im Interesse der Fans, der Fußballer und vor allem des Vereins klären", betonte der Rechtsanwalt.

Reja leitet bereits das Training

Lazio, das sich durch Petkovics Geheimhaltung der Verhandlungen mit den Schweizern hintergangen fühlt, pocht jedoch auf seinen Standpunkt. "Wir warten noch auf die Rechtfertigung Petkovics. Wir haben ihm einen Brief geschickt, und er hat fünf Tage Zeit, um darauf zu antworten. Wenn sein Schreiben eintrifft, wird der Verein das tun, was er tun muss. Der Klub wird einen sofortigen Beschluss ergreifen", sagte Roms Anwalt Gian Michele Gentile.

Obwohl Petkovics Entlassung noch nicht offiziell ist, hatte Reja Anfang dieser Woche bereits sein erstes Training geleitet. Der 68-Jährige soll auch schon einen Vertrag bis 2015 erhalten haben. Reja hatte Lazio bereits von 2010 bis 2012 trainiert.

Lazio Rom im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.