Pogba Europas U-21-Spieler des Jahres

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 04.12.2013 | 19:48 Uhr
Paul Pogba ist bereits jetzt in Europa heiß begehrt
© getty
Advertisement
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Große Ehre für Paul Pogba. Der 20-jährige Mittelfeldspieler von Juventus Turin ist mit dem "Golden Boy" ausgezeichnet worden. Die Trophäe wird von der italienischen Sporttageszeitung "Tuttosport" verliehen und geht an den besten U-21 Spieler Europas. Der Franzose folgt auf prominente Titelträger der Vergangenheit.

"Ich fühle mich geehrt und bin stolz, diese prestigeträchtige Auszeichnung zu erhalten", sagte Pogba dem kürenden Fachblatt und kündigte an: "2013 war wirklich mein goldenes Jahr und ich hoffe, 2014 wird genauso weitergehen."

Damit verwies er Belgiens Sturmhoffnung Romelu Lukaku und Schalkes Julian Draxler auf die Plätze Zwei und Drei. Dahinter folgen mit Raphael Varane und Marquinhos bereits zwei Defensivspieler.

U-20-Weltmeister mit Frankreich

Der Franzose ist der elfte Titelträger und folgt auf eine illustre Liste von ausgezeichneten Jungspielern. Unter anderem erhielten Rafael van der Vaart, Wayne Rooney, Lionel Messi, Cesc Fabregas, Sergio Agüero, Mario Balotelli und Mario Götze den "Golden Boy". Im vergangenen Jahr setzte sich Real-Profi Isco durch.

Paul Pogba wechselte 2012 von Manchester United zu Juventus Turin und setzte sich in der laufenden Saison endgültig bei der Alten Dame durch. In der Serie A steuerte er in dieser Spielzeit bereits vier Treffer und fünf Vorlagen bei. Zudem wurde der mittlerweile zum A-Kader gehörende Pogba im Sommer Weltmeister mit Frankreichs U-20.

Paul Pogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung