Nachfolger soll der Vorgänger werden

Medien: Lazio entlässt Petkovic

Von Marco Nehmer
Sonntag, 29.12.2013 | 09:23 Uhr
Seit Sommer letztem Jahr war Petkovic Trainer bei Lazio Rom gewesen
© getty
Advertisement
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Crotone
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Serie A
Crotone -
Udinese
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Was sich in den letzten Tagen andeutete, scheint nun Gewissheit zu sein: Lazio Rom und Vladimir Petkovic gehen ab sofort getrennte Wege. Der Trainer der Laziali hatte kurz vor Weihnachten bekanntgegeben, nach der WM das Schweizer Traineramt von Ottmar Hitzfeld zu übernehmen - mit der Folge, dass er nun offenbar fristlos in Rom gefeuert wird.

Wie mehrere italienische Medien übereinstimmend berichten, ist Petkovic ab sofort von seinen Aufgaben bei Lazio entbunden. Nachfolger wird demnach wie erwartet Edy Reja, der die Hauptstädter bereits von 2010 bis 2012 betreut hatte.

Petkovic erzürnte seinen Vereinsboss Claudio Lotito einen Tag vor Heiligabend mit der Bekanntgabe seines Abgangs zum Saisonende. Er wird Nachfolger von Hitzfeld bei der Schweizer Nationalmannschaft. Schon zuvor stand er wegen der anhaltenden sportlichen Krise der Laziali in der Kritik.

Lotito soll mit Klage drohen

Dem 50-Jährigen wird vorgeworfen, seinen Klub nicht ausreichend über seine Zukunftspläne sowie die Verhandlungen mit dem Verband SFV informiert zu haben. Lotito soll sogar mit einer Klage gedroht haben, sollte Petkovic eine einvernehmliche Trennung verweigern.

Eine offizielle Bestätigung seitens Lazio steht allerdings noch aus.

Unter Petkovic feierte Lazio Rom in der vergangenen Saison den Gewinn des italienischen Pokals, rutschte zuletzt aber auf den zehnten Tabellenplatz ab und verliert das internationale Geschäft zunehmend aus den Augen. Der Rückstand auf Platz fünf beträgt nach 17 Spielen bereits elf Punkte.

Lazio Rom im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung