Juve und Livorno legen Einspruch ein

SID
Freitag, 01.11.2013 | 17:11 Uhr
Adrian Mutu (l.) spielt mittlerweile in Frankreich für den AC Ajaccio
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Juventus Turin und AS Livorno haben Einspruch gegen die hohe Entschädigungszahlung für ihren ehemaligen Spieler Adrian Mutu an den FC Chelsea eingereicht.

Dies teilte der Internationale Sportgerichtshof CAS nach Angaben italienischer Medien vom Freitag mit. Die Schlichtungskammer des Weltverbands FIFA hatte Mitte Oktober entschieden, dass Juve, Livorno und Mutu eine Entschädigung von 21,5 Millionen Euro an Chelsea zahlen müssen.

Der Chelsea-Profi war im Jahr 2004 positiv auf Kokain getestet und für sieben Monate gesperrt worden. Chelsea entließ daraufhin den Spieler, Mutu wechselte nach Ablauf seiner Sperre über den AC Livorno ablösefrei nach Turin.

17,2 Mio. Euro Strafe

Später verkaufte der Klub ihn an den AC Florenz. Chelsea hatte wegen Vertragsbruchs eine Entschädigung verlangt.

2009 war der rumänische Nationalspieler zu einer Rekord-Strafe von 17,2 Millionen Euro an seinen Ex-Verein verurteilt worden. Dagegen hatte der heute 34-Jährige Berufung beim CAS eingelegt. Nach dem Einspruch muss der Fall nun erneut verhandelt werden.

Adrian Mutu im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung