Sportliche Qualität des Angreifers unumstritten

Allegri macht sich für Balotelli stark

SID
Mittwoch, 30.10.2013 | 21:48 Uhr
Mario Balotelli erhält Zuspruch von milan-Coach Allegri
© getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Trainer Massimiliano Allegri vom italienischen Fußball-Erstligisten AC Mailand hat sich für Skandal-Stürmer Mario Balotelli stark gemacht.

"Ich denke, Mario sollte in Frieden gelassen werden. Er ist nicht schwierig im Umgang", sagte Allegri über seinen Schützling: "Es wird zu viel über sein Privatleben diskutiert. Mario sollte wie jeder andere Spieler nach seinen Leistungen auf dem Platz bewertet werden."

Um seinen wilden Stürmerstar endlich zur Vernunft zu bringen, hatte der 18-malige italienische Meister unlängst einen ehemaligen Elitepolizisten als Aufpasser für Balotelli engagiert. Auch optisch will Milan den 23-Jährigen disziplinieren. Er hatte sich bereit erklärt, sich die Haare schneiden und Schmuck verschwinden zu lassen.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung