Sportliche Qualität des Angreifers unumstritten

Allegri macht sich für Balotelli stark

SID
Mittwoch, 30.10.2013 | 21:48 Uhr
Mario Balotelli erhält Zuspruch von milan-Coach Allegri
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Trainer Massimiliano Allegri vom italienischen Fußball-Erstligisten AC Mailand hat sich für Skandal-Stürmer Mario Balotelli stark gemacht.

"Ich denke, Mario sollte in Frieden gelassen werden. Er ist nicht schwierig im Umgang", sagte Allegri über seinen Schützling: "Es wird zu viel über sein Privatleben diskutiert. Mario sollte wie jeder andere Spieler nach seinen Leistungen auf dem Platz bewertet werden."

Um seinen wilden Stürmerstar endlich zur Vernunft zu bringen, hatte der 18-malige italienische Meister unlängst einen ehemaligen Elitepolizisten als Aufpasser für Balotelli engagiert. Auch optisch will Milan den 23-Jährigen disziplinieren. Er hatte sich bereit erklärt, sich die Haare schneiden und Schmuck verschwinden zu lassen.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung