Serie A, 32. Spieltag

Italien: Florenz siegt, Pescara vor Abstieg

Von Ruben Zimmermann
Samstag, 13.04.2013 | 23:25 Uhr
David Pizarro traf gegen Bergamo vom Punkt zum 1:0 und ebnete den Weg zum Sieg
© getty
Advertisement
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Der AC Florenz hat Atalanta Bergamo am 32. Spieltag der Serie A mit 2:0 (0:0) geschlagen und damit wichtige Punkte im Kampf um die Europa-League-Plätze gesammelt. Zuvor hat Delfino Pescara mit 2:3 (0:2) gegen den AC Siena verloren und verspielte damit seine letzte realistische Chance auf den Klassenerhalt.

Florenz siegt in Bergamo

Der AC Florenz hat Atalanta Bergamo mit 2:0 (0:0) geschlagen. Die Fiorentina bleibt damit auf Tabellenplatz vier und rückt sogar bis auf drei Punkte an den AC Mailand auf Rang drei heran. Ein Handelfmeter leitete den Sieg der Gäste ein, in der letzten Minute sah Atalantas German Denis zudem die Rote Karte.

Die Gastgeber, die in der vergangenen Woche mit 4:3 bei Inter Mailand gewonnen hatten, spielten zu Beginn befreit auf und hatten durch German Denis in der 11. Minute auch die erste Chance der Partie. Seinen Kopfball nach einer Flanke von der linken Seite konnte Torwart Emiliano Viviano allerdings halten.

In der 23. Minute hatte Denis nach einem Konter eine weitere Möglichkeit. Dieses Mal kam die Flanke von der rechten Seite und der Stürmer versuchte es mit einem Volleyschuss, scheiterte aber erneut an Viviano.

Florenz hatte seine bis dahin größte Chance in der 51. Minute. Mohamed Sissoko prüfte Andrea Consigli mit einem Distanzschuss aus halbrechter Position, der Torwart von Atalanta konnte den Ball allerdings mit einer guten Parade zur Ecke abwehren.

In der 60. Minute bekamen die Gäste nach einem Handspiel von Guglielmo Stendardo dann einen Elfmeter zugesprochen, den David Pizarro sicher zum 1:0 verwandelte. Danach fanden die Gastgeber nicht mehr in die Partie zurück. Stattdessen sorgte Marcelo Larrondo in der 72. Minute mit einem unhaltbaren Schuss aus halblinker Position für den 2:0-Endstand. In der 90. Minute sah German Denis nach einem bösen Foul im Mittelfeld noch die Rote Karte.

Florenz hat durch den Sieg zumindest bis Montag vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Lazio Rom. Bergamo steht trotz der Niederlage weiter im gesicherten Tabellenmittelfeld auf Platz 13.

Siena feiert wichtigen Sieg im Kellerduell

Der AC Siena hat im Abstiegskampf drei wichtige Punkte gesammelt. Das Auswärtsspiel bei Tabellenschlusslicht Delfino Pescara gewann das Team von Trainer Giuseppe Iachini mit 3:2 (2:0). Der Siegtreffer fiel erst kurz vor Ende.

Die Gäste gingen durch einen Kopfball von Angelo (14. Minute) früh in Führung, ein Eigentor von Damiano Zanon (32.) sicherte Siena sogar eine 2:0-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Gastgeber allerdings noch einmal in die Partie zurück und kamen durch Tore von Mervan Celik (52.) und Eugenio Togni (59.) zum Ausgleich. In den Schlussminuten sicherte Innocent Emeghara (86.) Siena allerdings doch noch den Sieg. Sein Treffer hätte wegen einer Abseitsposition allerdings nicht zählen dürfen.

Siena hat durch den Sieg drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze, Delfino kann angesichts von nun neun Punkten Rückstand auf das rettende Ufer fast schon sicher für die zweite Liga planen.

Der 32. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung