Barzagli: Dank Magath auf neuem Level

Von Ruben Zimmermann
Sonntag, 24.03.2013 | 17:13 Uhr
Andrea Barzagli und Juventus haben neun Punkte Vorsprung auf Verfolger Neapel
© getty
Advertisement
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Serie A
Benevento -
Neapel
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Juventus-Profi Andrea Barzagli hat verraten, dass er Felix Magath sehr dankbar ist. Während ihrer gemeinsamen Zeit beim VfL Wolfsburg habe Magath ihn zu einem besseren Spieler gemacht.

"Magath war der Trainer, der mich mental auf ein neues Level gebracht hat", sagte Barzagli der italienischen Zeitung "Gazzetta dello Sport" und erklärte weiter: "Es gibt wahrscheinlich Verteidiger, die stärker sind als ich. Aber in gewissen Bereichen, wie zum Beispiel Konzentration und körperliche Vorbereitung, zähle ich zu den Besten in der Liga."

Aktuell steht Barzagli, der 2011 vom VfL zu Juventus wechselte, mit der Alten Dame im Viertelfinale der Champions League und mit neun Punkten Vorsprung auf Verfolger Neapel auf Platz eins in der Serie A.

"Ich will die Saison mit mindestens einem Titel und einem WM-Ticket in der Tasche beenden", so Barzagli.

Andrea Barzagli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung