Nach Genua-Spiel mit Waffe bedroht

Neapel-Spieler Hamsik überfallen und beraubt

SID
Sonntag, 17.02.2013 | 22:09 Uhr
Nach Sampdoria-Genua-Spiel: Hamsik auf dem Weg zum Flughafen ausgeraubt
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Der slowakische Nationalspieler Marek Hamsik ist nach dem 0:0 seines SSC Neapel gegen Sampdoria Genua mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt worden.

Wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtet, wurde Hamsik eine wertvolle Uhr geraubt. Der 25-Jährige blieb bei dem Überfall am Sonntag aber unverletzt.

Laut Medienberichten hatte Hamsik kurz mit seinem Wagen auf der Autobahn gestoppt, als er mit seiner Frau auf dem Weg zum Flughafen war. Dann näherten sich drei maskierte Männer auf Motorrollern und schlugen eine Scheibe des Wagens ein. Neapel hat den Vorfall zunächst nicht kommentiert.

Marek Hamsik im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung