Juventus Turin gewinnt Titel

Conte zu Italiens Trainer des Jahres gewählt

SID
Montag, 18.02.2013 | 17:36 Uhr
Antonio Conte: Ein umstrittener Meistermacher, der seit Dezember wieder auf der Bank sitzt
© Getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
Rom -
Bologne
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Antonio Conte vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin ist von seinen Kollegen der Serie A zu Italiens Trainer des Jahres der Saison 2011/12 gekürt worden.

Conte hatte den Traditionsklub in der vergangenen Spielzeit ohne Niederlage zur 28. Meisterschaft geführt.

"Vielen Dank für diesen sehr begehrten Preis. Ich bedanke mich bei jedem, der für mich gestimmt hat genauso wie bei denen, die das nicht getan haben", sagte Conte bei einer Zeremonie im Trainingszentrum der italienischen Nationalmannschaft in Florenz am Montag. Die Auszeichnung motiviere ihn, sich weiter zu verbessern.

Auch in der laufenden Saison läuft es für Juve wieder bestens. In der Serie A liegt der Klub nach 25 Spieltagen an der Tabellenspitze, in der Champions League ist der Einzug in die Runde der letzten Acht nach dem 3:0-Sieg im Achtelfinale bei Celtic Glasgow nur noch Formsache.

Illegale Machenschaften?

Conte ist jedoch nicht unumstritten. Das Schiedsgericht des Nationalen Olympischen Komitees Italiens CONI hatte den Coach wegen einer nicht angezeigten Ergebnisabsprache in der Saison 2010/11 bei seinem Ex-Klub AC Siena zu einer viermonatigen Sperre verurteilt. Ursprünglich war Conte mit einer zehnmonatigen Berufssperre belegt worden, die zweitinstanzlich verkürzt wurde. Der Meistertrainer hat die Vorwürfe stets bestritten. Conte war im Dezember auf die Juve-Bank zurückgekehrt.

Antonio Conte im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung