Conte zu Italiens Trainer des Jahres gewählt

SID
Montag, 18.02.2013 | 17:36 Uhr
Antonio Conte: Ein umstrittener Meistermacher, der seit Dezember wieder auf der Bank sitzt
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Antonio Conte vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin ist von seinen Kollegen der Serie A zu Italiens Trainer des Jahres der Saison 2011/12 gekürt worden.

Conte hatte den Traditionsklub in der vergangenen Spielzeit ohne Niederlage zur 28. Meisterschaft geführt.

"Vielen Dank für diesen sehr begehrten Preis. Ich bedanke mich bei jedem, der für mich gestimmt hat genauso wie bei denen, die das nicht getan haben", sagte Conte bei einer Zeremonie im Trainingszentrum der italienischen Nationalmannschaft in Florenz am Montag. Die Auszeichnung motiviere ihn, sich weiter zu verbessern.

Auch in der laufenden Saison läuft es für Juve wieder bestens. In der Serie A liegt der Klub nach 25 Spieltagen an der Tabellenspitze, in der Champions League ist der Einzug in die Runde der letzten Acht nach dem 3:0-Sieg im Achtelfinale bei Celtic Glasgow nur noch Formsache.

Illegale Machenschaften?

Conte ist jedoch nicht unumstritten. Das Schiedsgericht des Nationalen Olympischen Komitees Italiens CONI hatte den Coach wegen einer nicht angezeigten Ergebnisabsprache in der Saison 2010/11 bei seinem Ex-Klub AC Siena zu einer viermonatigen Sperre verurteilt. Ursprünglich war Conte mit einer zehnmonatigen Berufssperre belegt worden, die zweitinstanzlich verkürzt wurde. Der Meistertrainer hat die Vorwürfe stets bestritten. Conte war im Dezember auf die Juve-Bank zurückgekehrt.

Antonio Conte im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung