Verpflichtung von Lopez wohl gescheitert

Von Julian Koch
Sonntag, 27.01.2013 | 13:41 Uhr
Lisandro Lopez wird wohl nicht zu Juventus Turin in die Serie A wechseln
© Getty
Advertisement
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Um im Sturm auf eine weitere Alternative zurückgreifen zu können, wollte Juventus Turin Lisandro Lopez vom französischen Erstligisten Olypmique Lyon unter Vertrag nehmen. Da sich beide Vereine nicht auf eine Ablösesumme einigen können, scheint der Wechsel nun jedoch zu platzen.

"Ich denke nicht, dass Lopez zu uns wechseln wird", so Juve-Manager Giuseppe Marotta gegenüber der Gazzetta dello Sport. Er beschreibt die aktuelle Situation als "eingefroren". Unstimmigkeiten gibt es vor allem im Hinblick auf die Ablösesumme: "Lisandro ist ein guter Spieler, aber Lyon verlangt einen Preis, der für uns zu hoch ist", erklärte der Manager des derzeitigen Spitzenreiters der Serie A.

Der argentinische Stürmer war 2009 für eine Ablösesumme von 24 Millionen Euro vom FC Porto nach Lyon gewechselt, wo er bisher 149 Spiele absolvierte und 76 Tore erzielte.

Lisandro Lopez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung