Sportdirektor Marotta schließt Neuzugänge aus

Juve wird keine großen Transfers tätigen

Von Jean Mikhail
Montag, 14.01.2013 | 16:00 Uhr
Juve-Sportdirektor Giuseppe Marotta will im Januar keine großen Transfers tätigen
© Getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
Rom -
Bologne
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Juves Sportdirektor schließt große Transfers in der aktuellen Wechselperiode für seinen Verein aus. Bezüglich Juves Titelchancen in der Liga ist er optimistisch.

Giuseppe Marotta, Sportdirektor von Juventus Turin, hat erklärt, dass der italienische Meister keine größeren Transfers im Januar plant. Juve war mit mehreren Stürmern in Verbindung gebracht worden, für Marotta war der Idealtransfer aber noch nicht dabei.

"Ich gehe davon aus, dass das Transferfenster diesen Monat von unserer Seite aus ohne größere Wechsel vonstattengehen wird. Es hat sich für Juventus nicht die richtige Gelegenheit ergeben", sagte er Sky Sport Italia.

"Endabrechnung zählt"

Um die Titelchancen Juves nach Punkteverlusten gegen Sampdoria und Parma ist Marotta nicht besorgt: "Es gibt keinen Grund pessimistisch zu werden. Im Gegenteil, wir sollten realistisch bleiben. Die Serie A ist ein bisschen wie der Giro d'Italia. Man kann nicht jede Etappe gewinnen. Die Endabrechnung zählt."

In dieser hat Juventus aktuell drei Punkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Lazio.

Juventus Turin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung