Walter Mazzarri: "Ja, das ist möglich"

Von Jan Schultz
Donnerstag, 18.10.2012 | 22:35 Uhr
Denkt über Abschied aus Neapel nach: Walter Mazzarri
© Getty
Advertisement
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Für den SSC Neapel und Walter Mazzarri könnte die aktuelle die letzte gemeinsame Spielzeit sein, da der Italiener mit einigen Dingen unzufrieden ist und sein Vertrag im Sommer auch ausläuft.

Er übernahm Neapel im Jahr 2009 und konnte den Verein seither ins Champions-League-Achtelfinale und zum Coppa-Italia-Sieg führen. Doch nun sagt er gegenüber Calciomercato.com, es gäbe ab und zu gewisse Dinge, die ihn zur Niederlegung seinen Amtes bewegen könnten.

Darüber hinaus gibt der Trainer zu, Titel seien nicht das Wichtigste für ihn: "Ich weiß, dass man bei solchen Klubs traditionell mehr gewinnt, aber für mich gibt es wichtigere Dinge als zu gewinnen." Natürlich hat er hierfür auch ein Beispiel parat: "Reggina trotz eines so großen Punktabzugs noch zu retten, ist zum Beispiel wesentlich mehr wert als ein Titel."

Am Samstag steht mit dem Spiel gegen Juventus ein echtes Spitzenspiel an. Die beiden Mannschaften begegneten sich auch schon im italienischen Supercup, welchen die Turiner letzten Endes mit nach Hause nehmen konnten. Walter Mazzarri erinnert sich an das Spiel und die Tage danach und meint: "Nach der Niederlage im italienischen Supercup gegen Juventus in Peking hatte ich den Drang, den wirklichen Drang, mein Amt niederzulegen. Ob ich am Ende der Saison aufhören könnte? Ja, das ist möglich."

Walter Mazzarri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung