Verdacht auf irreguläre Transfers

Razzien bei Neapel und Italiens Fußball-Verband

SID
Mittwoch, 03.10.2012 | 16:00 Uhr
Die Finanzbehörde beschlagnahmte Transferdokumente, Abrechnungen und Spielerverträge
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Die italienische Finanzbehörde hat am Mittwoch die Büroräume des italienischen Fußball-Verbands FIGC und des Erstligisten SSC Neapel wegen des Verdachts irregulärer Transfers durchsucht.

Dabei haben die Behörden Dokumente beschlagnahmt, die den Kauf und Verkauf von Spielern und Verträge zu Spielerberatern belegen. Außerdem seien Abrechnungen und Spielerverträge konfisziert worden.

Laut Angaben italienischer Medien hätten die Razzien zeitgleich in der FIGC-Zentrale in Rom und dem SSC-Trainingszentrum in Castelvolturno stattgefunden. Angeordnet wurden die Durchsuchungen von der Staatsanwaltschaft Neapel.

Die Transferübersicht der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung