Eine Million Euro Schadenersatz?

Vieri gewinnt Abhörprozess gegen Inter

SID
Montag, 03.09.2012 | 18:38 Uhr
Christian Vieri (l.) hat den Rechtsstreit gegen Inter gewonnen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Christian Vieri bekommt nach italienischen Medienberichten eine Million Euro Schadenersatz wegen der Spionageaffäre nach seiner aktiven Zeit bei Inter Mailand zugesprochen. Ein Mailänder Gericht verurteilte den italienischen Spitzenklub und die Telefongesellschaft Telecom Italia zu der Strafe.

Vieri hatte seinen Ex-Verein und die Telecom 2007 auf insgesamt 21 Millionen Euro Schadensersatz verklagt, nachdem das Abhören seines Telefons 2006 publik wurde. Der 39-Jährige lief von 1999 bis 2005 für Inter Mailand auf.

Christian Vieri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung