Todesursache von Fabio Morosini steht fest

Morosini starb an angeborenem Herzfehler

SID
Montag, 02.07.2012 | 19:06 Uhr
Piermario Morosini starb im April an einem Herzfehler
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Ein angeborener Herzfehler ist angeblich als Todesursache des im vergangenen April verstorbenen AS-Livorno-Spielers Piermario Morosini ausgemacht worden.

Wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Montagabend unter Berufung auf einen forensischen Bericht meldete, hätten weitere medizinische Untersuchungen ergeben, dass Morosini an einer Erkrankung des Herzmuskels litt, welche eine zunehmende Vernarbung und Verfettung des Herzens verursachte.

Der erst 25 Jahre alte Morosini war am 14. April in der 31. Minute der Zweitliga-Partie seines Vereins Pescara Calcio gegen den AS Livorno mit einem Herzstillstand auf dem Spielfeld zusammengebrochen und später gestorben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung