Verstöße gegen Transfermarkt-Regularien

Sperre für Lazio- und Palermo-Präsidenten

SID
Donnerstag, 26.04.2012 | 21:09 Uhr
Claudio Lotito soll gegen Transfermarkt-Regularien verstoßen haben
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die Disziplinarkommission des italienischen Fußballverbandes (FIGC) hat die Präsidenten Claudio Lotito (Lazio Rom) und Maurizio Zamparini (US Palermo) zu Sperren verurteilt.

Weil sowohl Lazio-Boss Claudio Lotito als auch Palermos Chef Maurizio Zamparini gegen Transfermarkt-Regularien verstoßen haben sollen, wurden sie zu einer Strafe von zehn Monaten für Lotito beziehungsweise einem Jahr für Zamparini belegt.

In dieser Zeit dürfen beide Vereinsoberen zwar weiterhin die Geschicke ihrer Klubs lenken, aber nicht mehr an offiziellen Treffen der Serie A und des italienischen Verbands teilnehmen.

Neben den Sperren für die Präsidenten verurteilte die Disziplinarkommission der FIGC beide Vereine zudem zur Zahlung von je 80.000 Euro.

Alle News zu Lazio Rom

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung