Sonntag, 04.03.2012

Serie A: 26. Spieltag

Lazio gewinnt Römer Derby - Inter nur remis

Im Römer Derby konnte Lazio mit Miroslav Klose einen wichtigen Sieg feiern. Zlatan Ibrahimovic zerlegt US Palermo mit einem lupenreinen Hattrick. Ein sicherer 4:0-Erfolg verschafft dem AC Milan etwas Luft im Kampf um den Titel. Verfolger Juventus Turin bleibt zwar weiterhin ungeschlagen in der Liga, lässt aber trotzdem zu Hause gegen Chievo wichtige Punkte liegen. Inters Krise geht derweil weiter.

Miro Klose (M.) hatte entscheidenden Anteil am Lazio-Sieg. Hier holt er einen Elfer für sein Team raus
© Getty
Miro Klose (M.) hatte entscheidenden Anteil am Lazio-Sieg. Hier holt er einen Elfer für sein Team raus

Inter Mailand - Catania 2:2

Tore: 0:1 Gomez (20.), 0:2 Izco (38.), 1:2 Forlan (70.), 2:2 Milito (80.)

Verrücktes Spiel in Mailand! Inter spielte in der ersten Hälfte phasenweise unterirdisch und lag nach 45 Minuten vollkommen zurecht mit 0:2 im Rückstand. In der 20. Minute war es Alejandro Gomez, der einen Zuckerpass herrlich mitnahm, anschließend auf links Inter-Verteidiger Nagatomo vernaschte und dann den Ball unhaltbar an Cesar vorbei ins Netz beförderte.

In der 38. Minute erhöhte Mariano Izco auf 2:0. Der sehr schönen Kombination von Catania war aber eine Abseitsstellung vorausgegangen, das Tor hätte nicht zählen dürfen. Trotzdem war Inter mit dem Rückstand noch gut bedient. Mit einem gellenden Pfeifkonzert wurde das Team von den eigenen Fans in die Kabine begleitet.

Der seit Wochen in der Kritik stehende Trainer Claudio Ranieri muss wohl in der Kabine die richtigen Worte gefunden haben. Denn der totale Absturz der Mailänder konnte noch verhindert werden - dank Diego Forlan. Schon in der ersten Halbzeit war er der einzige, der sich gegen die Niederlage wehrte.

In der zweiten Hälfte drehte der Uruguayer richtig auf. Er ließ in der 70. Minute an der linken Strafraumkante zwei Verteidiger stehen und erzielte mit einem trocken Schuss ins kurze Eck den wichtigen Anschlusstreffer.

Zehn Minuten später zog er zentral vor dem Tor vier Gegenspieler auf sich und passte dann im richtigen Moment rechts raus, wo Milito völlig blank stand und mit viel Wut im Bauch den Ball unter die Latte drosch.

Die letzten zehn Mintuen des Spiels hatten es dann ebenfalls in sich. Auf beiden Seiten gab es jeweils eine hundertprozentige Torchance. Beide Mannschaften hätten durchaus als Sieger vom Platz gehen können, aufgrund der zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten geht das Unentschieden letztlich jedoch in Ordnung.

Inters Krise bleibt damit bestehen, die Nerazzurri sind sieben Ligaspielen ohne Dreier. Den letzten gab es am 22. Januar beim 2:1 gegen Lazio.

 

AS Rom - Lazio Rom 1:2

Tore: 0:1 Hernanes (10.), 1:1 Borini (16.), 1:2 Mauri (62.)

Rote Karte: Stekelenburg (7.) | Gelb-Rote Karte: Scaloni (86.)

Seit 1998 hat Lazio kein Derby gegen die Roma gewonnen, wenn sie als Auswärtsmannschaft gesetzt waren - bis zum Sonntag! Nach einem furiosen Start sah das Römer-Publikum eine chancenarme Partie, die aber von der Spannung lebte.

Der Reihe nach: Nach sechs Minuten verlor die Roma im Spielaufbau die Kugel am Mittelkreis. Hernanes trieb den Ball Richtung AS-Sechzehner und spielte einen genialen Steilpass auf Miroslav Klose. Der deutsche Nationalstürmer war fast zeitgleich mit Stekelenburg am Ball - jedoch nur fast.

Der Torwart kam eine gefühlte Millisekunde zu spät und holte Klose von den Beinen. Rot und Elfmeter für Lazio. Hernanes schnappte sich die Kugel und verwandelte eiskalt ins rechte untere Eck.

Get Adobe Flash player

Ein paar Mintuen später war es Francesco Totti, der einen Freistoß 17 Meter zentral vor dem Tor in die Mauer setzte. Der Ball kam aber promt über die rechte Seite zurück in den Lazio-Strafraum und am zweiten Pfosten schaltete der Ex-Leverkusener Juan am schnellsten und setzte einen Schuss aus spitzem Winkel an den Querbalken. Teamkollege Borini war der Nutznießer. Der Stürmer musste aus fünf Meter nur noch einschieben. Ein Lazio-Verteidiger versuchte noch vor der Linie zu klären, aber der Ball war klar im Tor.

Die folgenden 30 Minuten bis zum Halbzeitpfiff waren von vielen Nickligkeiten geprägt. Lazio hatte das Spiel durch die Überzahl im Griff, aber kam nicht zu zwingenden Torchancen. Die zweite Hälfte begann, wie die Erste aufhörte. Lazio war spielbestimmend, erspielte sich aber keine zwingenden Möglichkeiten.

In der 60. Minute erlöste Stefano Mauri dann sein Team. Nach einem Foul von Gabriel Heinze 35 Meter vor dem eigenen Kasten, chippte Ledesma den anschließenden Freistoß herrlich in den Sechzehner. Mauri stand völlig frei und schob den Ball mit feiner Technik am Ersatzkeeper Bogdan Lobont vorbei.

Danach wurde das Lazio-Spiel lethargisch. In den letzten Minuten lud das Klose-Team die Roma quasi zum Ausgleich ein. AS agierte aber weiterhin kopflos, auch als nach der Gelb-Roten Karte Lionel Scaloni auch die Gäste nur noch zu zehnt waren. Die einzige nennenswerte Chance hatte Francesco Totti der 84. Minute. Der setzte einen Kopfball knapp neben den Kasten.

 

US Palermo - AC Milan 0:4

Tore: 0:1 Ibrahimovic (21.), 0:2 Ibrahimovic (31.), 0:3 Ibrahimovic (35.), 0:4 Silva (58.)

Pünktlich zum schweren Auswärtsspiel in Palermo hatte Milan-Star Zlatan Ibrahimovic seine Sperre abgesessen und zeigte sofort eine Weltklasseleistung. Mit einem lupenreinen Hattrick machte er bereits nach 35 Minuten den Deckel auf die Partie drauf.

Dabei ist der US Palermo ein undankbarer Gegner. Man muss sich neben den letzten direkten Duellen beider Teams in Sizilien (vier Siege für Palermo) nur mal die Heimtabelle anschauen: US hat in 12 Heimspielen 30 Punkte geholt - und damit fünf mehr als Milan im San Siro.

Nichtsdestrotz zerlegte der Tabellenführer den Achten. Zu keinem Zeitpunkt hatte Palermo eine Chance. Nun liegt der AC Milan vier Punkte vor Juventus an der Tabellenspitze. Doch Juve hat zwei Spiele weniger auf dem Konto.

 

Juventus Turin - Chievo Verona 1:1

Tore: 1:0 De Ceglie (18.), 1:1 Drame (76.)

Die Top-Torjäger der Serie A 2011/2012
Rang 1: Zlatan Ibrahimovic vom AC Milan (28 Tore)
© Getty
1/5
Rang 1: Zlatan Ibrahimovic vom AC Milan (28 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito.html
Rang 2: Diego Milito von Inter Mailand (24 Tore)
© Getty
2/5
Rang 2: Diego Milito von Inter Mailand (24 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=2.html
Rang 3: Edinson Cavani vom SSC Neapel (23 Tore)
© Getty
3/5
Rang 3: Edinson Cavani vom SSC Neapel (23 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=3.html
Rang 3: Antonio Di Natale (r.) von Udinese Calcio (23 Tore)
© Getty
4/5
Rang 3: Antonio Di Natale (r.) von Udinese Calcio (23 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=4.html
Rang 5: Rodrigo Palacio vom FC Genua (19 Tore)
© Getty
5/5
Rang 5: Rodrigo Palacio vom FC Genua (19 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=5.html
 

AC Milan ist jetzt schon der große Gewinner des 26. Spieltags in der Serie A. Juventus bleibt zwar weiterhin als einziges Team in der Serie A ungeschlagen, muss aber das zwölfte Remis in dieser Saison hinnehmen.

Juve war in der ersten Hälfte leicht spielbestimmend, aber nicht zwingend genug im Abschluss. Nach 18 Minuten erzielte Paolo De Ceglie die Führung per Kopf. Es war das erste Tor der Saison für den Verteidiger. Juve versuchte weiterhin Druck zu machen, die letzte Konzentration vor dem Tor ließen die Turiner aber vermissen.

In der zweite Hälfte wirkte die Alte Dame zumeist ängstlich und zögerlich. So war es nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fiel. Chievo setzte immer wieder gefährliche Konter. In der 76. Minute wurde Verona belohnt. Boukary Drame verwandelte von der Strafraumkante einen Flachschuss ins rechte Eck. Juve hat jetzt drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Milan.

Die Serie A im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 6. Spieltag


Im Römer Derby konnte Lazio mit Miroslav Klose einen wichtigen Sieg feiern. Ibrahimovic führte Milan zum Sieg bei Palermo. Inters Krise geht nach einem Heimremis gegen Catania derweil weiter.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.