Coppa Italia, Viertelfinale

Cavani schaltet Titelverteidiger Inter aus

SID
Mittwoch, 25.01.2012 | 23:23 Uhr
Die Napoli-Spieler feiern den Doppeltorschützen Edinson Cavani (r.)
© spox
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Udinese
Serie A
SPAL -
Neapel
Serie A
Juventus -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Serie A
Florenz -
Atalanta
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Serie A
Genua -
Bologna
Serie A
Neapel -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona

Der SSC Neapel steht im Halbfinale der Coppa Italia. Dank zwei Toren von Edinson Cavani schalteten die Süditaliener Titelverteidiger Inter aus. Unter den letzten Vier steht auch der AC Siena. Der Serie A-Aufsteiger setzte sich überraschend bei Chievo Verona durch, den Siegtreffer erzielte Mattia Destro.

Im Viertelfinale der Coppa Italia schaltete die Napoli Titelverteidiger Inter aus. Nach einer torlosen ersten Hälfte, in der Napoli aber besser war, kamen die Fans im Stadio Sao Paolo doch noch voll auf ihre Kosten.

In der 50. Minute traf Edinson Cavani, der bereits im ersten Durchgang bei einem Foul im Strafraum einen Elfmeter hätte rausholen können, zum 1:0 vom Elferpunkt. In der Folge wurde Inter aktiver, Maicon und Wesley Sneijder scheiterten wiederholt am starken Neapel-Schlussmann Morgan de Sanctis.

Die endgültige Entscheidung fiel erst in der dritten Minute der Nachspielzeit: Bei einer starken Soloaktion dribbelte Cavani erst zwei Verteidiger und dann den Mailänder Keeper Luca Castellazzi aus. Anschließend brauchte er nur noch ins leer stehende Tor einzuschieben.

Überraschung in Verona

Der italienische Erstligist AC Siena hat am Mittwochabend für eine kleine Überraschung gesorgt: Im Viertelfinale der Coppa Italia gewann der Aufsteiger auswärts 1:0 (0:0) bei Chievo Verona und steht damit nach Juventus Turin als zweiter Halbfinalist fest.

Das Tor des Tages erzielte Stürmer Mattia Destro in der 54. Minute, sechs Minuten später flog Sienas Paolo Grossi nach einer Roten Karte vom Platz.

Bereits am Dienstag hatte Tabellenführer Juventus Turin nach einem souveränen 3:0 (2:0)-Heimerfolg über den AS Rom die Vorschlussrunde des italienischen Pokals erreicht.

Der 20. Spieltag der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung