Mittwoch, 01.02.2012

Serie A - 21. Spieltag

Lazio mit Revanche - Milito mit Viererpack

Englische Woche in Italien: Lazio Rom gewinnt sehr schmeichelhaft gegen den AC Milan. Ein Viererpack von Diego Milito reicht Inter nicht zum Sieg gegen Palermo. Spitzenreiter Juventus Turin kann wegen widriger Wetterbedingungen beim FC Parma nicht antreten.

Lazios Tommaso Rocchi (l.) sorgte mit seinem 2:0 gegen Milan für die Entscheidung
© spox
Lazios Tommaso Rocchi (l.) sorgte mit seinem 2:0 gegen Milan für die Entscheidung

Lazio Rom - AC Milan 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Hernanes (76.), 2:0 Rocchi (85.)

Auch ohne Miroslav Klose, der wegen einer Oberschenkelverletzung fehlte, gelang Lazio Rom die Revanche für die 1:3-Niederlage in der Coppa Italia.

Mit Tommaso Rocchi als einzigem Stürmer, der sich an der Milan-Abwehr aufrieb, strahlten die Laziali in der ersten Halbzeit keinerlei Torgefahr aus. In einem mäßigen Spiel sorgte Milan so für die spärlich gesäten Highlights. Die größte Chance vergab Ibrahimovic in der 39. Minute, als er einen Ball verstolperte, anstatt dem mitgelaufenen El Shaawary ein fast sicheres Tor aufzulegen.

In der zweiten Halbzeit ergab sich ein ähnliches Bild: Milan macht das Spiel, aber Lazios Abwehr steht. In der 47. Minute gab es jedoch eine Schrecksekunde für die Laziali, als Schiedsrichter Antonio Damato nach einer unübersichtlichen Szene im Römer Strafraum auf Elfmeter entschied, weil Andre Dias den Ball mit der Hand spielte. Doch nach einem Gespräch mit dem Schiedsrichterassistenten nahm er seine Entscheidung zurück. Ein Handspiel war es, Absicht war Dias jedoch nicht zu unterstellen.

In der 76. Minute stellten die stark verteidigenden Gastgeber das Spiel schließlich vollends auf den Kopf, als Hernanes nach toller Vorarbeit von Ledesma den Ball aus 13 Metern flach links ins Tor schob. In der 85. Minute sorgte schließlich Rocchi für die Entscheidung, als er einen schönen Querpass von Lulic aus fünf Metern ins Tor bugsierte.

Damit hat es der AC Milan verpasst, zumindest vorübergehend an Juventus vorbei zu gehen. Lazio bleibt indes Vierter.

Inter Mailand - US Palermo 4:4 (1:1)

Tore: 0:1 Mantovani (17.), 1:1 Milito (22.), 1:2 Miccoli (52.), 2:2 Milito (55./Elfmeter), 3:2 Milito (61.), 3:3 Miccoli (66.), 4:3 Milito (69.), 4:4 Miccoli (85.)

Ein verrücktes Spiel im Giuseppe-Meazza-Stadion mit zwei herausragenden Akteuren fand schließlich keinen Sieger. Diego Milito mit vier Toren und Fabrizio Miccoli mit drei Treffern sorgten letztlich für ein Ergebnis, mit dem nur Palermo gut leben kann.

Die Sizilianergingen nach einem Eckball von links schon in der 17. Minute durch Mantovani in Führung, doch Milito glich bereits fünf Minuten später aus.

In der zweiten Halbzeit überschlugen sich schließlich die Ereignisse: Zunächst brachte Miccoli die Gäste mit einem Schuss ins linke Eck wieder in Führung. Doch mit einem Doppelpack, unter anderem mit einem Elfmeter nach Foulspiel von Munoz an Nagatomo, drehte Milito die Partie.

Doch die Miccoli-Milito-Show war noch nicht zu Ende. Erst traf Miccoli per Kopf zum 3:3 Ausgleich, bevor er zum krönenden Abschluss schließlich auch Militos zwischenzeitliches 4:3 in der 85. Minute egalisierte.

Somit büßt Inter Mailand zwei Punkte auf Udinese und Lazio Rom ein und hat nun wieder die Roma im Nacken sitzen.

 

Udinese Calcio - US Lecce 2:1 (2:1)

Tore: 1:0 Pazienza (2.), 1:1 Di Michele (26.), 2:1 Di Natale (36.)

Mit einem Pflichtsieg gegen den Drittletzten US Lecce hat sich Udine wieder bis auf einen Punkt an den AC Milan herangeschoben. Dabei taten sich die Norditaliener allerdings trotz des frühen Führungstores durch Pazienzia schwerer als erwartet.

Schon in der 26. Minute kamen die Apulier zum Ausgleich durch Di Michele, doch schon zehn Minuten später sorgte Torgarant Antonio Di Natale auf Vorlage von Floro Flores für den 2:1-Endstand, indem er Lecce-Keeper Benassi mit einem Rechtsschuss keine Chance ließ.

 

FC Parma - Juventus Turin (wegen widriger Wetterbedingungen verschoben)

Ursprünglich wollte Juventus in Parma im Kampf die Meisterschaft vorlegen. Doch durchgehender Schneefall machte dem Tabellenführer einen Strich durch die Rechnung. Trotz sichtlich bemühter Räumungsversuche konnten faire Platzverhältnisse nicht gewährleistet werden. Wann die Partie nachgeholt wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen.

Serie A: Der 21. Spieltag im Überblick

Die Top-Torjäger der Serie A 2011/2012
Rang 1: Zlatan Ibrahimovic vom AC Milan (28 Tore)
© Getty
1/5
Rang 1: Zlatan Ibrahimovic vom AC Milan (28 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito.html
Rang 2: Diego Milito von Inter Mailand (24 Tore)
© Getty
2/5
Rang 2: Diego Milito von Inter Mailand (24 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=2.html
Rang 3: Edinson Cavani vom SSC Neapel (23 Tore)
© Getty
3/5
Rang 3: Edinson Cavani vom SSC Neapel (23 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=3.html
Rang 3: Antonio Di Natale (r.) von Udinese Calcio (23 Tore)
© Getty
4/5
Rang 3: Antonio Di Natale (r.) von Udinese Calcio (23 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=4.html
Rang 5: Rodrigo Palacio vom FC Genua (19 Tore)
© Getty
5/5
Rang 5: Rodrigo Palacio vom FC Genua (19 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-italien/serie-a-torschuetzenliste-miroslav-klose-antonio-di-natale-zlatan-ibrahimovic-diego-milito,seite=5.html
 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.