Anschluss an die europäischen Plätze geschafft

Nachholspiel: Inter siegt in Genua

Von SPOX
Mittwoch, 14.12.2011 | 00:14 Uhr
Yuto Nagatomo köpfte Inter Mailand zum Sieg beim FC Genua
© Getty
Advertisement
Serie A
Crotone -
Genua
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus

Inter Mailand klettert in der Tabelle weiter nach oben. Die Nerrazurri besiegten in einem Nachholspiel vom 11. Spieltag den FC Genua mit 1:0 (0:0).

Einen wichtigen Sieg feierte Inter Mailand am Dienstagabend. Das Tor des Tages erzielte Yuto Nagatomo in der 67. Minute per Kopf. Das Spiel war Anfang November aufgrund von Überflutungen abgesagt worden.

Vorher mussten beide Teams aber eine Schrecksekunde überstehen. Kurz vor Schluss brach Genuas Nachwuchsspieler Alberto Marchiori auf der Bank ohnmächtig zusammen, der Schiedsrichter unterbrach die Begegnung daraufhin für vier Minuten.

Einem Bericht der Nachrichtenagentur "Ansa" zufolge erlitt der 18-Jährige, der umgehend behandelt wurde, "nur" einen Schwächeanfall.

Anschluss an die internationalen Plätze

Die Mannschaft von Trainer Claudio Ranieri belegt jetzt mit 20 Zählern Rang sieben und überholt damit Gegner Genua, die mit zwei Punkten Abstand auf Platz acht folgen.

Damit hat Inter nach dem verkorksten Saisonstart Anschluss an die internationalen Plätze gefunden. Platz fünf, den der SSC Neapel belegt, ist nur noch einen Punkt entfernt.

Im Viertelfinale der Coppa Italia gewann der AC Siena beim US Palermo mit 3:0 nach Elfmeterschießen durch. Nach 120 Minuten stand es 4:4 (3:3, 1:2).

Das Spiel in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung