Lega Nord: Zu viele Ausländer in der Serie A

SID
Samstag, 19.11.2011 | 13:14 Uhr
Angelo Ogbonnas Nominierung für die Nationalmannschaft sorgt für Proteste aus der Politik
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Im italienischen Fußball tobt wegen der zunehmenden Anzahl ausländischer Profis weiterhin eine lebhafte Debatte. Hintergrund der Diskussion sind die Quoten in der Serie A.

"In Italien gibt es für junge Talente einfach keinen Platz mehr", kommentierte die italienische Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" am Samstag. Hintergrund der Diskussion sind die aktuellen Quoten in der Serie A: 51,4 Prozent der seit Saisonbeginn eingesetzten Spieler sind Ausländer. Das Team mit den meisten Ausländern ist Inter Mailand, 21 Legionäre spielen derzeit beim lombardischen Spitzenklub.

Die Debatte kocht in Italien seit längerer Zeit und wurde zuletzt erneut angeheizt, als Nationalcoach Cesare Prandelli zwei Italiener ausländischer Herkunft für das EM-Qualifikationsspiel gegen Serbien berief. Die Maßnahme hatte sogar in politischen Kreisen Proteste ausgelöst.

Italiens rechtspopulistische Partei Lega Nord hatte Prandellis Beschluss, Pablo Osvaldo und Angelo Ogbonna einzusetzen, scharf kritisiert. Osvaldo ist argentinischer Abstammung, der farbige Ogbonna hat nigerianische Wurzeln. Niemand kümmere sich mehr um italienische Talente, protestierte die Lega.

Die Serie A im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung