Tommasi rät Homosexuellen vom Outing ab

SID
Dienstag, 29.11.2011 | 21:17 Uhr
Laut Damiano Tommasi ist Homosexualität im Fußball noch immer ein Tabu
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Der Chef der italienischen Fußballer-Gewerkschaft Damiano Tommasi hat homosexuellen Spielern davon abgeraten, sich zu outen.

Dies könne zu Verlegenheit und Peinlichkeit führen, sagte der ehemalige Fußballprofi in einer italienischen Fernsehsendung. "Der Punkt, dass du bekannt bist, als "derjenige, der so ist", unabhängig vom Beruf, halte ich für keinen ratsamen Weg", sagte Tommasi. "Homosexualität ist immer noch ein Tabu im Fußball."

Sich über seine Homosexualität zu äußern, sei in jedem beruflichen Umfeld schwierig, aber bei Fußballern eben noch schwieriger, da man sich in der Umkleide gemeinsam umziehe und damit seine Intimität mit den Mitspielern teile. "In unserer Gesellschaft kommt alles, was nicht normal ist, wie ein Bumerang zurück", so Tommasi, der nach eingenem Bekunden selber "nie einen schwulen Fußballer getroffen" hat, "vielleicht aber doch, ohne von ihrer Homosexualität zu wissen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung