Nach Lazio-Sieg

Italien feiert "Tor-Hai" Klose

SID
Montag, 31.10.2011 | 14:32 Uhr
Miroslav Klose ist bei Lazio Rom ein echter Erfolgsgarant
© Getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Miroslav Klose beweist bei Lazio Rom in der italienischen Serie A weiter Torriecher. Beim 3:0 bei Cagliari Calcio war der 33-Jährige zum sechsten Mal in dieser Saison erfolgreich.

Miroslav Klose hat nach nur vier Monaten bei Lazio die Herzen der Italiener im Sturm erobert und sein Team zu einem ernsthaften Titelkandidaten avancieren lassen. "Er ist ein Tor-Hai", schwärmte der "Corriere dello Sport" über die Erfolgsquote des deutschen Nationalstürmers nach seinem sechsten Saisontreffer beim 3:0-Sieg im neunten Ligaspiel per Kopfball in Cagliari.

Das römische Blatt sieht Lazio angesichts eines Rückstandes von nur einem Punkt auf Spitzenreiter Juventus Turin nicht zuletzt aufgrund von Kloses Treffsicherheit - für seine elf bisherigen Pflichtspieleinsätze stehen schon acht Tore zu Buche - zumindest auf dem Weg zum ersten Scudetto seit 2000: "Lazio fliegt in den Fußball-Olymp und kämpft jetzt um den Titel."

Mannschaft ist gewachsen

Auch "Tuttosport" hält Kloses Mannschaft wegen des im Sommer vom deutschen Rekordmeister Bayern München auf den Apennin gewechselten WM-Torschützenkönig von 2006 für einen der gefährlichsten Kontrahenten von Turin: "Mit Klose hat Lazios Trainer Edy Reja ein Super-Lazio aufgebaut", konstatierte die Turiner Zeitung.

Scheinbar sieht auch Reja selbst seinen deutschen Torjäger - in der Serie A hat bisher nur Antonio Di Natale (Udinese) einmal mehr getroffen als der gebürtige Pole - als Schlüssel für den deutlich erkennbaren Qualitätszuwachs beim Vorjahres-Fünften.

"Gegenüber der vergangenen Saison hat die Mannschaft an Persönlichkeit gewonnen", sagte der Coach in Anspielung auf die Führungsqualitäten des 33-Jährigen.

Klose "gnadenlos"

Weitaus euphorischer feiern die Medien den neuen Star der Liga.

"Er ist in nur wenigen Wochen schon ein Eckpfeiler von Lazio geworden", schrieb "La Repubblica" nach dem Erfolg in Cagliari und bewunderte unverblümt Kloses Vollstrecker-Qualitäten: "Mythos Klose ist derart gewohnt, bei jeder Gelegenheit zu treffen, dass ihn ein weiteres Erfolgserlebnis nicht zu berühren scheint. Er trifft und ändert nicht einmal seinen Gesichtsausdruck."

Die Begeisterung über Kloses bislang starken Vorstellungen im Lazio-Trikot geht allerdings quer durch den italienischen Blätterwald. "Klose ist gnadenlos vor dem Tor", beschrieb der "Corriere dello Sport" die wichtigste Eigenschaft des Angreifers und befand sich damit auf einer Linie mit der "Gazzetta dello Sport": "Bei der ersten Gelegenheit trifft Klose mit der üblichen Kaltblütigkeit."

Miroslav Klose im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung