Klose der Derby-Held, Milan meldet sich zurück

Von SPOX
Sonntag, 16.10.2011 | 22:55 Uhr
Bojan (r.) im Duell gegen Lazio-Verteidiger Andre Dias im Römer-Derby
© Getty
Advertisement
Serie A
Live
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel

Mirsolav Klose entscheidet in der Nachspielzeit das römische Derby zwischen Lazio und dem AS Rom. Außerdem am 7. Spieltag: Robinho meldet sich zurück, der AC Milan meldet sich zurück: Ein deutlicher Sieg gegen Palermo lässt die Kritiker vorerst verstummen. Bayerns-Champions-League-Gegner Napoli verpatzt seine Generalprobe gegen Parma. Inter Mailand kommt einfach nicht aus der Krise - trotz Führung setzte es eine 1:2-Pleite bei Catania. Der Sonntag entpuppte sich mit fünf 0:0-Spielen als großer Langeweiler.

Lazio Rom - AS Rom

Tore: 0:1 Osvaldo (5.), 1:1 Hernanes (51., Elfmeter), 2:1 Klose (93.)

Rote Karte: Kjaer (50.)

Vor dem Römer-Derby herrschte noch zunächst Ungewissheit, ob das Spiel wegen der Ausschreitungen am Samstag in der italienischen Hauptstadt wegen der Sparpolitik der Regierung angepfiffen werde. "Wir werden das Derby spielen, eine Absage wäre eine weitere Niederlage für Rom", erklärte Roms Bürgermeister Alemanno.

Der AS Rom begann stark und erzielte verdient die Führung durch Osvaldo bereits in der fünften Minute - sein viertes Tor im vierten Pflichtspiel hintereinander. Nach einem Lupfer von Pjanic schloss der Stürmer zur Führung ab. Danach überließ der AS Rom Lazio das Feld. Der deutsche Nationalspieler Klose, der sich rechtzeitig nach seiner Knieverletzung für das Spiel fit meldete, verpasste mit einem Fernschuss den möglichen Ausgleich.

Während sich die Roma zunehmend zurückzog, konnte Lazio zunächst keine gefährlichen Chancen herausspielen. Dagegen hatte Osvaldo nach einem Konter die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen. Die Halbzeitführung war verdient, weil die Giallorossi zielstrebiger spielten.

Die Wende kam kurz nach der Halbzeit, als Kjaer nach einem Trikotzupfer im Strafraum an Brocchi die Rote Karte sah. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hernanes sicher zum Ausgleich.

Lazio erhöhte den Druck und hatte mit Klose zwei Großchancen, in Führung zu gehen. Zunächst köpfte er nach einer Ecke den Ball an die Latte. Dann schoss er nach guter Vorarbeit von Hernanes den Ball aus aussichtsreicher Position über das Tor. Sein Sturmpartner hatte ähnliches Pech und traf ebenfalls kurz vor Spielende nur den Pfosten.

Erst in der Nachspielzeit entschied Klose schließlich das Derby mit einem trockenen Schuss als elf Metern - und brachte das Stadio Olimpico zum Kochen.

Lazio bleibt mit dem Sieg und nun elf Punkten auf Tuchfühlung mit Tabellenführer Juventus (12). Die Roma bleibt mit acht Punkten im Mittelfeld stecken.

 

AC Milan - US Palermo 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Nocerino (40.), 2:0 Robinho (55.), 3:0 Cassano (64.)

Nach der jüngsten Niederlage gegen Juventus und nur fünf Punkten aus den ersten fünf Spielen stand der verletzungsgeplagte AC Milan vor dem Spiel gegen Palermo bereits reichlich unter Druck.

Auch gegen den gut gestarteten Tabellenvierten musste Trainer Massimiliano Allegri ohne Alexandre Pato, Gennaro Gattuso, Kevin-Prince Boateng und Mathieu Flamini planen, dafür kehrte Robinho neben Zlatan Ibrahimovic und Antonio Cassano wieder im Angriff zurück.

In einer eher gemächlichen ersten Hälfte sorgte das Mailänder Sturmduo auch für die ersten Highlights. Cassano (14., 18.) vergab früh zwei erstklassige Gelegenheiten, Ibrahimovic profitierte in der 25. Minute von einer nicht geahndeten Abseitsstellung und zielte freistehend übers Tor.

Für die verdiente Führung sorgte allerdings Antonio Nocerino fünf Minuten vor dem Seitenwechsel: Gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber traf der 26-Jährige aus kurzer Distanz nach Vorarbeit von Alberto Aquilani.

Zehn Minuten nach der Pause sorgte Comebacker Robinho für die Entscheidung. Ein Pass von Ibrahimovic hebelte die Abseitsfalle aus und der Brasilianer traf zum 2:0. Den Schlusspunkt setzte der starke Cassano auf Vorarbeit von Ignazio Abate.

Durch den wichtigen Sieg rückte Milan bis auf zwei Punkte an Palermo (10) ran.

 

SSC Neapel - FC Parma 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Gobbi (58.), 1:1 Mascara (76.), 1:2 Modesto (83.)

Bayerns kommender Champions-League-Gegner Napoli hat seine Generalprobe in der Serie A verpatzt. Im heimischen San Paolo unterlag die Mannschaft von Trainer Walter Mazzari gegen den FC Parma mit 1:2.

Nach zuletzt drei Pflichtspielen in Folge ohne Gegentor überwand Massimo Gobbi Keeper Morgan De Sanctis zum ersten Mal nach knapp einer Stunde. Der Assist kam von Sergio Floccari.

Für den verdienten Ausgleich sorgte eine Viertelstunde vor Schluss Giuseppe Mascara auf Vorarbeit von Ezequiel Lavezzi. Den Siegtreffer für die Gäste besorgte schließlich Francesco Modesto.

Angesichts von fast 65 Prozent Ballbesitz und 13:4 Torschüssen eine eher unglücklicher Niederlage für die Gastgeber, die damit auch den Sprung an die Tabellenspitze verpassten.

Immerhin ein Lichtblick für Neapel: Top-Stürmer Edison Cavani kehrte nach Verletzung wieder in die Startelf zurück, der 24-jährige Uruguayer war ein ständiger Unruheherd, blieb im Abschluss aber glücklos.

 

Catania - Inter Mailand 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Cambiasso (6.), 1:1 Almiron (47.), 2:1 Lodi (50., Elfmeter)

Die sportliche Krise des 18-maligen italienischen Meisters immt immer drastischere Formen an. Der Champions-League-Sieger von 2010 verlor auch bei Catania und steht mit nur vier Punkten weiter im Tabellenkeller.

Esteban Cambiasso (6.) hatte Inter in Führung geschossen, bevor die Gastgeber das Spiel durch Treffer von Sergio Almiron (47.) und Francesco Lodi (50., Foulelfmeter) drehten. Den Mailändern gelang in der laufenden Saison lediglich ein Sieg in der Meisterschaft und ein Dreier im Gruppenspiel der Königsklasse.

Neben der sportlichen Talfahrt unter Coach Claudio Ranieri machte der Renommierklub Anfang der Woche mit dem höchsten finanziellen Defizit aller 18 Erstligaklubs Schlagzeilen. Medienberichten zufolge wird Inter das Geschäftsjahr 2010/11 mit einem Minus von 55 bis 65 Millionen Euro beenden.

Chievo Verona - Juventus Turin 0:0

Enttäuschende Nullnummer des Spitzenreiters in Verona. Die Alte Dame tat sich mit der teilweise überharten Gangart von Chievo schwer, am Ende sammelten die Gastgeber sechs Gelbe Karten.

Juventus hat durch das torlose Remis die Chance verpasst, die Ausrutscher der Konkurrenz an diesem Spieltag auszunutzen.

Kurios: In den sechs Nachmittagsspielen vom Sonntag gab es fünf Mal ein 0:0. Lediglich der 2:0-Sieg von Schlusslicht Bologna in Novara tanzte da aus der Reihe.

Der 7. Spieltag in der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung