Serie A erhält 829 Millionen für TV-Rechte

SID
Samstag, 17.09.2011 | 15:58 Uhr
Die Serie A darf sich über TV-Gelder in Höhe von 829 Millionen Euro freuen
© Getty
Advertisement
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Serie A wird von 2012 und 2015 jährlich 829 Millionen Euro für die TV-Übertragungsrechte kassieren. Das sind 80 Millionen Euro mehr als bisher.

Die Serie A wird von 2012 und 2015 jährlich 829 Millionen Euro für die TV-Übertragungsrechte kassieren. Das sind 80 Millionen Euro mehr als aus dem noch bestehenden Vertrag und mehr als doppelt so viel, wie die deutsche Bundesliga (412 Millionen Euro) generiert.

Die Vertreter der Serie A einigten sich mit den zwei privaten TV-Gruppen Sky und Mediaset über einen entsprechenden Kontrakt.

"Wir sind zufrieden. Diese Ressourcen garantieren dem italienischen Fußball Stabilität", kommentierte Andrea Locatelli, der Vizepräsident der Liga.

Daten und Fakten zur Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung