1,1 Milliarden Euro für Klose und Co.

SID
Donnerstag, 08.09.2011 | 16:48 Uhr
Zlatan Ibrahimovic (l.) vom AC Milan ist in der Serie A mit neun Millionen Euro Gehalt Krösus der Liga
© Getty
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel
Serie A
Florenz – AC Mailand
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Die 20 Klubs der italienischen Serie A schütten in der am Wochenende beginnenden Saison die Rekordsumme von 1,1 Milliarden Euro an ihre 494 Spieler aus. Nach einem Bericht der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" verdienen die Kicker damit insgesamt eine Million Euro mehr als im Vorjahr.

Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic vom Meister AC Milan ist mit neun Millionen Euro pro Jahr der bestbezahlte Fußballer auf dem Apennin. Hinter dem Schweden folgen der Niederländer Wesley Sneijder von Inter Mailand und Torhüter Gianluigi Buffon von Rekordchampion Juventus Turin, die jeweils sechs Millionen Euro kassieren.

Der deutsche Nationalspieler Miroslav Klose soll bei Lazio Rom nach seinem Wechsel vom deutschen Rekordtitelträger Bayern München in die Ewige Stadt rund zwei Millionen Euro netto erhalten.

Der billigste Fußballer der Serie A ist der 19-jährige Alberto Gallinetta vom FC Parma, der sich mit jährlich 30.000 Euro begnügen muss.

Mehr Einnahmen für Vereine

Titelverteidiger Milan führt die Liste der Bruttogehälter mit 160 Millionen Euro an. Auf Platz zwei liegt Stadtrivale Inter mit 145 Millionen Euro.

Die Spielergehälter verschlingen 68 Prozent der Klubumsätze. Möglich werden die Zahlungen der Rekordgehälter durch die trotz der Finanzkrise erneut gestiegenen TV-Einnahmen.

Der Spielplan der Serie A im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung