Klose trifft bei Debüt gegen Milan

Einstand nach Maß: Klose trifft bei Debüt

SID
Samstag, 10.09.2011 | 13:43 Uhr
Nationalstürmer Miroslav Klose traf bei seinem Liga-Debüt zum 1:0 gegen den AC Milan
© Getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Atalanta -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Für Miroslav Klose gab es nach seinem Tor beim Liga-Debüt für Lazio Rom viel Lob. Der Nationalspieler traf beim 2:2 zum Saisonstart gegen Titelverteidiger AC Mailand schon nach zwölf Minuten.

Miroslav Klose brauchte nicht lange, um die Römer für sich einzunehmen. Ein frühes Tor bei seinem Debüt in der Serie A für Lazio brachte dem deutschen Nationalspieler gleich viel Lob ein. "Er ist ein erfahrener Spieler, mit dem wir weit kommen werden", sagte Trainer Edy Reja nach dem 2:2 (2:2) zum Saisonauftakt beim Titelverteidiger AC Milan.

Schon in der zwölften Minute hatte der Ex-Münchner seinen neuen Klub mit einem Geniestreich in Führung gebracht. Es war das erste Tor der Saison. Im Milan-Strafraum nahm der frühere Bundesliga-Torschützenkönig den Ball mit rechts an, legte ihn am ehemaligen Weltmeister Alessandro Nesta vorbei und zog mit links ab. Nur sechs Minuten später hatte der 33-Jährige sogar das 2:0 auf dem Fuß, konnte einen Abpraller von Torwart Christian Abbiati jedoch nicht verwerten.

Dafür traf sein Sturmpartner Djibril Cisse (21.). Auch wenn der Meister Milan vor 55.000 Zuschauern im Giuseppe-Meazza-Stadion durch Tore von Zlatan Ibrahimovic (29.) und Antonio Cassano (33.) noch zum Ausgleich kam, weckte das neue Angriffsduo der Römer große Hoffnungen. "Lazio begeistert zu Saisonbeginn mit zwei wunderbaren Toren des Duos Klose-Cisse", schrieb die Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport am Samstag und nannte Klose einen Tor-Profi.

"Die neuen Idole"

"Klose und Cisse sind die neuen Idole Lazios, und sie werden die Erwartungen ihrer Fans nicht enttäuschen", prophezeite das Blatt: "Sie geben der Mannschaft, was ihr in der letzten Saison gefehlt hatte: Tore, Persönlichkeit und Charakter. Das deutsch-französische Duo wird Lazio beflügeln."

Lob ernteten die beiden Stürmer auch vom Corriere dello Sport. "Feuerwerk mit den Toren von Klose und Cisse, die sich als beste Einkäufe des Sommers erweisen. Das Stürmerduo ist eine tödliche Mischung, das Lazio zum Erfolg führen kann", so das Blatt.

Lazio-Trainer Reja war mit dem Start in die neue Saison zufrieden. "In der ersten halben Stunde haben wir außerordentlich gut gespielt und Milan unser Tempo aufgedrängt. Dann ist der Sprit ausgegangen, und der AC Mailand hat gezeigt, wer er ist. Doch wichtig ist, dass wir gut begonnen haben", meinte der Coach.

Milan schlägt zurück

Meister Milan bewies nach den beiden Gegentoren Reaktionsfähigkeit. Der ehemalige Münchner Mark van Bommel und der gebürtige Berliner Kevin-Prince Boateng trieben den Titelverteidiger zur erfolgreichen Aufholjagd.

"Boateng ist ein extrem mobiler Spieler. Sein Einsatz hält Milan in der schwierigsten Phase über Wasser", lobte die Tageszeitung La Repubblica den 24-Jährigen. Begeistert kommentierte Gazzetta van Bommels Leistung: "Milan kann auf ihn nicht mehr verzichten, seine Ruhe in der Mitte des Spielfelds ist einmalig.

Ibrahimovic meckert

Mailands Trainer Massimiliano Allegri war trotz des Unentschiedens nicht unzufrieden. "Wir müssen im Abwehrbereich noch einiges verbessern, doch ich bin mit der Reaktion der Mannschaft nach den zwei Lazio-Toren zufrieden. Wir haben seit Monaten nicht mehr gespielt, für den Anfang hätten wir nicht mehr leisten können", sagte er.

Kritik übte dagegen der schwedische Stürmerstar Ibrahimovic: "Wir haben anfangs geschlafen, dann haben wir uns aufgerappelt. Ich bin froh, dass wir nicht verloren haben."

Miroslav Klose im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung