Juventus Turin reicht Einspruch bei UEFA ein

SID
Sonntag, 11.09.2011 | 18:28 Uhr
Juventus Turin kann die Aberkennung des Scudettos 2006 immernoch nicht nachvollziehen
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Juventus Turin kämpft gegen die Aberkennung seines Meistertitels von 2006. Der Rekordmeister reichte bei der UEFA Einspruch gegen den Beschluss des nationalen Fußballverbands ein.

Der italienische Rekordmeister reichte bei der UEFA Einspruch gegen den Beschluss des nationalen Fußballverbands FIGC ein, der zuvor eine Klage der Turiner abgewiesen hatte. Juve behauptet in einem 24-seitigen Schreiben an den europäischen Fußballverband, dass die FIGC nicht fair geurteilt und gegen das Gleichheitsprinzip verstoßen habe.

"Wir werden weiterhin für den Rückerhalt unseres Titels kämpfen. Wenn notwendig, werden wir uns auch an die Ziviljustiz wenden", sagte Juve-Präsident Andrea Agnelli.

Moggis Manipulationsverwicklungen

Der Titel 2006 war den Turinern wegen der Verwicklungen seines damaligen Managers Luciano Moggi in die Manipulationsaffäre aberkannt und Inter Mailand zugesprochen worden.

Moggi hatte mit Hilfe enger Kontakte zu den Schiedsrichter-Koordinatoren und zu Unparteiischen Punktspiele zugunsten von Juve manipuliert.Dafür war er vom Verband lebenslang gesperrt worden. Turin musste in die Serie B absteigen.

CL-Ausschluss von Inter Mailand?

Beim Zivilprozess gegen Moggi und seine Komplizen in Neapel wurde jedoch festgestellt, dass auch Inter einige Schiedsrichter bestochen haben könnte. Der Fall wurde aber von der FIGC als verjährt bezeichnet.

Die Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" spekuliert nun, dass Juventus mit seinem Einspruch bei der UEFA bezwecken will, dass Inter aus der Champions League ausgeschlossen wird.

Ergebnisse und Tabelle der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung