Neuer Rahmenvertrag gefordert

Italiens Fußballer drohen mit Streik

SID
Mittwoch, 03.08.2011 | 12:26 Uhr
Laut dem Präsidenten der Spielergewerkschaft Damiano Tommasi ist der Saisonstart in Gefahr
© Getty
Advertisement
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Crotone
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Serie A
Crotone -
Udinese
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Der Beginn der Meisterschaft in der italienischen Serie A ist in Gefahr. Die Profis drohen mit Streik, um die Unterzeichnung eiens neuen Rahmenvertrages zu erzwingen.

Dem italienischen Fußball droht zu Beginn der Meisterschaft ein Spielerstreik. Die Profis der Serie A wollen damit die Liga zur Unterzeichnung eines neuen Rahmenvertrags drängen. Dieser wurde noch nicht unterzeichnet, weil die Liga mehr Flexibilität bei den Regeln für Spielertransfers verlangt.

"Die Meisterschaft beginnt nur, wenn der Vertrag unterzeichnet worden ist. Ja, der Meisterschaftsbeginn ist in Gefahr", sagte der Präsident der Spielergewerkschaft, Ex-Nationalspieler Damiano Tommasi. "Für die Fußballer ist es ein Opfer, nicht zu spielen, doch die Rechte der Spieler müssen schwarz auf weiß festgelegt werden."

Schon in der vergangenen Saison hatten die italienischen Fußballer mit einem Streik gedroht, auf diesen aber dann doch verzichtet. In der Zwischenzeit haben sich die Liga und die Serie-A-Klubs über alle Punkte des neuen Vertrags geeinigt - mit Ausnahme von Artikel 7, der die Spielertransfers regelt.

So sähe der erste Spieltag der Serie A aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung