Freitag, 19.08.2011

Juve: Umbruch mit Antonio Conte

Zurück zur schwarzweißen DNA

Juventus Turin will mit groß angelegten Neuerungen die zwei enttäuschenden letzten Spielzeiten vergessen machen. Mit Antonio Conte ist eine Juve-Legende der neue Trainer, dazu kommen ein neues Stadion, prominente Neuverpflichtungen a la Andrea Pirlo und Arturo Vidal sowie ein spezielles Spielsystem. Und an frischem Geld mangelt es auch nicht.

Arturo Vidal (M.) wechselte von Bayer Leverkusen zu Juventus Turin
© Getty
Arturo Vidal (M.) wechselte von Bayer Leverkusen zu Juventus Turin

Zweimal Platz sieben: Juventus Turin hat sportlich gesehen zwei Horrorspielzeiten hinter sich. Entgegen der Juve-Historie verschlissen die Bianconeri in dieser Zeit mit Ciro Ferrara, Alberto Zaccheroni und Luigi Del Neri gleich drei Trainer und starteten am Ende der vergangenen Saison einen erneuten Umbruch. Ex-Kapitän und Juve-Legende Antonio Conte soll es jetzt richten.

Um wieder an Italiens Spitze zu kommen und mittelfristig auch in Europa mitzureden, verabschiedete der Verwaltungsrat Ende Juni einen fünfjährigen Entwicklungsplan mit einer Kapitalerhöhung über 120 Millionen Euro. Teil dieses Plans ist ein Kredit über 70 Millionen Euro, der dem Verein von der Eigentümer-Holding Exor sofort zur Verfügung gestellt wurde und größtenteils für den Transfermarkt vorgesehen ist.

Juves zweiter Faustpfand ist das vereinseigene Stadion, das am 8. September gegen Notts County eröffnet wird. Damit sind die Turiner der erste Klub in Italien, der ein eigenes Stadion besitzt. "Durch das Stadion ist der Verein vorn, jetzt müssen wir als Mannschaft nachziehen", sagt Conte.

Die neuen Trikots der europäischen Top-Klubs
Jedes Jahr in der Sommerpause ein viel diskutiertes Thema in Fankreisen: Hier sind die Trikots der europäischen Spitzenklubs
© Nike
1/12
Jedes Jahr in der Sommerpause ein viel diskutiertes Thema in Fankreisen: Hier sind die Trikots der europäischen Spitzenklubs
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012.html
Dieses Jahr keine Signalfarben: Das Auswärtstrikot vom FC Barcelona ist in edlem Schwarz gehalten. Pedro trägt es schon mit Stolz
© Nike
2/12
Dieses Jahr keine Signalfarben: Das Auswärtstrikot vom FC Barcelona ist in edlem Schwarz gehalten. Pedro trägt es schon mit Stolz
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=2.html
Auch beim Heimtrikot des FC Barcelona gibt es eine leichte Abwandlung. Die Längsstreifen sind unterschiedlich breit und wechseln unten die Farbe
© Nike
3/12
Auch beim Heimtrikot des FC Barcelona gibt es eine leichte Abwandlung. Die Längsstreifen sind unterschiedlich breit und wechseln unten die Farbe
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=3.html
Manchester United spielt auswärts im schicken Blau. Patrice Evra scheint es zu gefallen
© Nike
4/12
Manchester United spielt auswärts im schicken Blau. Patrice Evra scheint es zu gefallen
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=4.html
Ganz in Rot und ohne unnötigen Schnickschnack: So kennt man das Heim-Trikot von Manchester United
© Nike
5/12
Ganz in Rot und ohne unnötigen Schnickschnack: So kennt man das Heim-Trikot von Manchester United
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=5.html
Jack Wilshere präsentiert das neue Auswärts-Shirt der Gunners. Ganz in Blau kommt Arsenal in den Auswärtsspielen beim FC Liverpool und Manchester United daher
© Nike
6/12
Jack Wilshere präsentiert das neue Auswärts-Shirt der Gunners. Ganz in Blau kommt Arsenal in den Auswärtsspielen beim FC Liverpool und Manchester United daher
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=6.html
Ganz klassisch wie eh und je spielen die Gunners im heimischen Emirates-Stadion. Alexandre Song fiebert den ersten Auftritten entgegen
© Nike
7/12
Ganz klassisch wie eh und je spielen die Gunners im heimischen Emirates-Stadion. Alexandre Song fiebert den ersten Auftritten entgegen
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=7.html
Der schottische Traditionsklub Celtic FC hatte in den vergangenen Jahren immer wieder auffällige Auswärtstrikots. Dieses Jahr laufen die Spieler auswärts in gelb auf
© Nike
8/12
Der schottische Traditionsklub Celtic FC hatte in den vergangenen Jahren immer wieder auffällige Auswärtstrikots. Dieses Jahr laufen die Spieler auswärts in gelb auf
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=8.html
Zuhause im Celtic Park spielt Glasgow ganz traditionell in grün-weiß-gestreiften Trikots
© Nike
9/12
Zuhause im Celtic Park spielt Glasgow ganz traditionell in grün-weiß-gestreiften Trikots
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=9.html
Wesley Sneijder und Giampaolo Pazzini präsentieren die neue Kluft von Inter. Neu ist der schwarze Kragen
© Nike
10/12
Wesley Sneijder und Giampaolo Pazzini präsentieren die neue Kluft von Inter. Neu ist der schwarze Kragen
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=10.html
Juventus Turin zeigt sich in der neuen Saison im gewagten Rosa. Dazu prangt ein überdimensionaler Stern auf dem Trikot
© Nike
11/12
Juventus Turin zeigt sich in der neuen Saison im gewagten Rosa. Dazu prangt ein überdimensionaler Stern auf dem Trikot
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=11.html
Das Zackendesign ist passe: Claudio Marcisio (l.) und Leonardo Bonucci präsentieren das klassische Heimtrikot von Juve
© Nike
12/12
Das Zackendesign ist passe: Claudio Marcisio (l.) und Leonardo Bonucci präsentieren das klassische Heimtrikot von Juve
/de/sport/diashows/1107/Fussball/international/nike-trikots-top-klubs/trikots--top-vereine-europa-fc-barcelona-manchester-united-arsenal-celtic-inter-juventus-2011-2012,seite=12.html
 

Neuer Trainer, neues Spielsystem:

"Für mich ist es nach sieben Jahren eine Rückkehr nach Hause. Ich habe immer davon geträumt, als Trainer zurückzukehren und möchte mich beim Klub bedanken, dass er an mich gedacht hat." Mit diesen Worten stellte sich Antonio Conte am 31. Mai als neuer Juve-Coach vor. Der 42-Jährige, der zuvor den AC Siena in die Serie A geführt hatte, spielte von 1991 bis 2004 419 Mal für die Bianconeri. Conte wurde fünfmal Meister, gewann je eine Champions League und einen Weltpokal und war der Juve-Kapitän, den Alessandro Del Piero beerbte.

Conte ist ein Verfechter des 4-4-2-Systems mit sehr offensiven Außen, quasi ein 4-2-4. "Die Zahlenfolge ist relativ, 4-2-4 oder 4-4-2 mit offensiven Außenspielern - beides passt", sagt der neue Cheftrainer. "Ich möchte, dass wir viel Ballbesitz haben und dass wir das Spiel machen. Wir müssen kompakt stehen, schnell den Ball zurückerobern und mir gefällt es nicht, wenn die Mannschaft zu tief steht", beschreibt Conte seine Fußballidee.

Conte will das Spiel mit Ball am Boden von hinten aufziehen, lange Bälle sollen der Vergangenheit angehören. Die zwei Flügelspieler im Mittelfeld sollen als zusätzliche Angreifer auftreten und oft ins 1-gegen-1 gehen. Aufgrund ihrer offensiven Vorderleute sollen die Außenverteidiger nicht mehr so oft aufrücken. Von den zentralen Mittelfeldspielern verlangt Conte, dass sie hinter dem Ball stehen und die Bälle verteilen. Sie sollen nicht so oft in die Spitze stoßen, dafür aber sehr früh Pressing ausüben.

Conte will aber vor allem eines: Hingabe und Leidenschaft. Eigenschaften, mit denen es der ehemalige Mittelfeld-Allrounder bis zum Juve-Kapitän gebracht hatte. "Das Wichtigste ist, zur Einstellung zurückzufinden, die Juve seit jeher ausgemacht hat: Wir sind Juventus und müssen die schwarzweiße DNA zurückgewinnen. Mit Hilfe der richtigen Einstellung und einer ausgeprägten Arbeitskultur wollen wir den Verein dahin zurückbringen, wo er hingehört", unterstreicht Conte.

Juventus Turin - Porträt in Bildern
Giovanni Agnelli (r.) fungierte ab 1947 als Präsident und zugleich Mäzen von Juventus. Später war er, bis zu seinem Tod 2003, Ehrenpräsident des Vereins
© Getty
1/26
Giovanni Agnelli (r.) fungierte ab 1947 als Präsident und zugleich Mäzen von Juventus. Später war er, bis zu seinem Tod 2003, Ehrenpräsident des Vereins
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie.html
1984 wurde der Klub Europapokalsieger der Pokalsieger und feierte damit einen seiner ersten Erfolge auf internationalem Parkett
© Getty
2/26
1984 wurde der Klub Europapokalsieger der Pokalsieger und feierte damit einen seiner ersten Erfolge auf internationalem Parkett
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=2.html
Italiens Ex-Nationaltorhüter Dino Zoff (l.) war zwischen 1988 und 1990 für die Alte Dame als Trainer tätig. 1990 holte er den UEFA-Cup in das Piemont
© Getty
3/26
Italiens Ex-Nationaltorhüter Dino Zoff (l.) war zwischen 1988 und 1990 für die Alte Dame als Trainer tätig. 1990 holte er den UEFA-Cup in das Piemont
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=3.html
Das französische Mittelfeldass Michel Platini (r.) war in den 80er-Jahren einer der großen Stars in Europa. Für Juve bestritt er 147 Spiele (68 Tore)
© Getty
4/26
Das französische Mittelfeldass Michel Platini (r.) war in den 80er-Jahren einer der großen Stars in Europa. Für Juve bestritt er 147 Spiele (68 Tore)
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=4.html
Er sorgte Anfang bis Mitte der 90er-Jahre für Furore: Der italienische Superstürmer Roberto Baggio mit dem göttlichen Zöpfchen
© Getty
5/26
Er sorgte Anfang bis Mitte der 90er-Jahre für Furore: Der italienische Superstürmer Roberto Baggio mit dem göttlichen Zöpfchen
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=5.html
Auch ein Deutscher spielte sich in dieser Zeit in die Herzen der Juve-Fans: Jürgen Kohler verteidigte von 1991-1995 für die Weiß-Schwarzen...
© Getty
6/26
Auch ein Deutscher spielte sich in dieser Zeit in die Herzen der Juve-Fans: Jürgen Kohler verteidigte von 1991-1995 für die Weiß-Schwarzen...
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=6.html
...sein Trainer war bis 1994, in zweiter Amtszeit, Giovanni Trapattoni. Bereits um 1980 war er sehr erfolgreich in Turin, gewann u.a. den Europapokal der Landesmeister
© Getty
7/26
...sein Trainer war bis 1994, in zweiter Amtszeit, Giovanni Trapattoni. Bereits um 1980 war er sehr erfolgreich in Turin, gewann u.a. den Europapokal der Landesmeister
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=7.html
Die Bianconeri konnten die Champions League bereits zwei Mal gewinnen. Zuletzt gelang dieses Kunststück 1996. Mit dabei: Fabrizio Ravanelli (M.)
© Getty
8/26
Die Bianconeri konnten die Champions League bereits zwei Mal gewinnen. Zuletzt gelang dieses Kunststück 1996. Mit dabei: Fabrizio Ravanelli (M.)
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=8.html
Auch ein französischer Mittelfeldstratege hatte großen Anteil am Erfolg: Didier Deschamps spielte von 1994 bis 1999 für Juve. 2006 kam er für eine Saison als Trainer zurück
© Getty
9/26
Auch ein französischer Mittelfeldstratege hatte großen Anteil am Erfolg: Didier Deschamps spielte von 1994 bis 1999 für Juve. 2006 kam er für eine Saison als Trainer zurück
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=9.html
Die Fans der Alten Dame konnten in der Vergangenheit bereits einige Stars bejubeln...
© Getty
10/26
Die Fans der Alten Dame konnten in der Vergangenheit bereits einige Stars bejubeln...
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=10.html
...er war einer davon: Weltfußballer Zinedine Zidane zauberte von 1996-2001 in Turin
© Getty
11/26
...er war einer davon: Weltfußballer Zinedine Zidane zauberte von 1996-2001 in Turin
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=11.html
Einer der großen Trainer der Vereinsgeschichte ist auch Marcello Lippi (r.). 1995/1996 holte er die Champions-League-Krone nach Norditalien
© Getty
12/26
Einer der großen Trainer der Vereinsgeschichte ist auch Marcello Lippi (r.). 1995/1996 holte er die Champions-League-Krone nach Norditalien
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=12.html
Stadtrivalen unter sich: Im Derby zwischen Juventus Turin und dem FC Turin ging es stets heiß her...
© Getty
13/26
Stadtrivalen unter sich: Im Derby zwischen Juventus Turin und dem FC Turin ging es stets heiß her...
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=13.html
...vor allem die rivalisierenden Fans heizten diese Stimmung jede Saison auf das Neue an
© Getty
14/26
...vor allem die rivalisierenden Fans heizten diese Stimmung jede Saison auf das Neue an
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=14.html
1990 ist die Alte Dame ins Stadio delle Alpi eingezogen
© Getty
15/26
1990 ist die Alte Dame ins Stadio delle Alpi eingezogen
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=15.html
Seit 2011 richtet die Alte Dame ihre Heimspiele im Juventus Stadion aus
© Getty
16/26
Seit 2011 richtet die Alte Dame ihre Heimspiele im Juventus Stadion aus
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=16.html
Der Tscheche Pavel Nedved kam zur Saison 2003/2004 nach Turin. Er bestritt für den italienischen Rekordmeister bis 2009 insgesamt 153 Spiele in der Serie A (27 Tore)
© Getty
17/26
Der Tscheche Pavel Nedved kam zur Saison 2003/2004 nach Turin. Er bestritt für den italienischen Rekordmeister bis 2009 insgesamt 153 Spiele in der Serie A (27 Tore)
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=17.html
Von 2011 bis 2014 war Antonio Conte der Mann an der Seitenlinie. Unter seiner Führung holte Juve drei Meistertitel in Folge, ehe er zurücktrat
© Getty
18/26
Von 2011 bis 2014 war Antonio Conte der Mann an der Seitenlinie. Unter seiner Führung holte Juve drei Meistertitel in Folge, ehe er zurücktrat
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=18.html
Seit der Saison 2014/2015 sitzt Ex-Rossoneri Massimiliano Allegri auf dem Trainerstuhl und soll mit Juve auch international wieder Erfolge feiern
© getty
19/26
Seit der Saison 2014/2015 sitzt Ex-Rossoneri Massimiliano Allegri auf dem Trainerstuhl und soll mit Juve auch international wieder Erfolge feiern
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=19.html
Er ist einer der aktuellen Stars im Kader: Der Nationaltorhüter und Weltmeister Gianluigi Buffon
© Getty
20/26
Er ist einer der aktuellen Stars im Kader: Der Nationaltorhüter und Weltmeister Gianluigi Buffon
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=20.html
Andrea Pirlo, der große alte Mann im italienischen Fußball, ist seit 2011 im Verein
© Getty
21/26
Andrea Pirlo, der große alte Mann im italienischen Fußball, ist seit 2011 im Verein
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=21.html
Carlos Tevez wurde zu Beginn der Saison 2013/14 aus Manchester nach Turin gelotst
© Getty
22/26
Carlos Tevez wurde zu Beginn der Saison 2013/14 aus Manchester nach Turin gelotst
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=22.html
Die aktuell kostbarsten und begehrtesten Juwele der Bianconeri sind Ex-Leverkusener Arturo Vidal und...
© getty
23/26
Die aktuell kostbarsten und begehrtesten Juwele der Bianconeri sind Ex-Leverkusener Arturo Vidal und...
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=23.html
...das französische Toptalent Paul Pogba, die zusammen für einen freien Rücken von Spielmacher Pirlo sorgen
© getty
24/26
...das französische Toptalent Paul Pogba, die zusammen für einen freien Rücken von Spielmacher Pirlo sorgen
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=24.html
Einer dem sie alle nacheifern wollen ist Alessandro Del Piero, der in sehr jungen Jahren nach Turin kam...
© Getty
25/26
Einer dem sie alle nacheifern wollen ist Alessandro Del Piero, der in sehr jungen Jahren nach Turin kam...
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=25.html
... zum Rekordspieler und Rekordtorschützen reifte und als eines der größten Juventus-Idole gilt
© getty
26/26
... zum Rekordspieler und Rekordtorschützen reifte und als eines der größten Juventus-Idole gilt
/de/sport/diashows/juventus-turin-historie/juventus-turin-historie,seite=26.html
 

Die Neuen:

Einen ordentlichen Batzen Geld gab Juve Ende Juni aus: Für knapp 37 Millionen Euro wurde das Quartett Alessandro Matri, Fabio Quagliarella, Simone Pepe und Marco Motta fest verpflichtet. Alle vier trugen bereits in der vergangenen Saison das Juve-Trikot.

Juventus Turin verpflichtet Quartett

Den Königstransfer machte Juve aber bereits im Mai: Ablösefrei kam Andrea Pirlo von Meister Milan nach Turin. Der 32-jährige Regisseur soll nach einer Saison voller Verletzungen der neue Juve-Kopf werden - und ist auf dem besten Weg dorthin. "Er ist ein Großer, noch größer, als ich ihn mir vorgestellt hatte", sagt Conte.

Mit Arturo Vidal wurde eine zweite potenzielle Stammkraft für das zentrale Mittelfeld zum Missfallen von Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge von Leverkusen losgeeist. Der Chilene ist aufgrund seiner Dynamik und Aggressivität auf dem Papier der ideale Pirlo-Nebenmann, muss sich allerdings der Konkurrenz von Juve-Eigengewächs Claudio Marchisio erwehren. Marchisio absolvierte eine sehr gute Vorbereitung und spielte sich in Contes Herz: "Claudio ist ein sehr starker zentraler Mittelfeldspieler, er hat mich positiv überrascht."

Vidal stieg aufgrund der Copa America erst am 12. August ins Training ein und muss sich noch mit Contes Mechanismen vertraut machen. "Er muss sich erst an das Spielsystem gewöhnen, deshalb braucht er Zeit", sagt Conte, der klarstellt: "Wir haben ihn für die Mittelfeldzentrale geholt."

Im Zentrum der Turiner Transfermarktbemühen stand von Beginn an die Verpflichtung eines Top-Angreifers. Nachdem die Wechsel von Kun Agüero (jetzt Manchester City) und Giuseppe Rossi (Villarreal) nicht zu bewerkstelligen waren, holten die Bianconeri für 15 Millionen Euro Mirko Vucinic vom AS Rom. Der Angreifer aus Montenegro kann als Stürmer oder in Einzelfällen auch als linker Offensivmann agieren.

Die Schweizer Stephan Lichtsteiner (Lazio Rom, rechts) und Reto Ziegler (Sampdoria Genua, links) sollen die Probleme auf den Außenverteidigerpositionen beheben, Michele Pazienza (kam aus Neapel) ist Spieler Nummer vier für die Mittelfeldzentrale und damit Teil einer großen Mittelfeld-Revolution: Statt Felipe Melo (ausgeliehen an Galatasaray), Momo Sissoko (verkauft an Paris St. Germain) und Alberto Aquilani (Kaufoption nicht gezogen) bilden neben Marchisio jetzt Pirlo, Vidal und Pazienza das Herzstück des Teams.

Europas 25 Top-Vereine
Das sind Europas 25 Top-Fußball-Klubs. Die Liste basiert auf einer Auswertung des Statistik-Institutes IFFHS. Ganz vorne natürlich: Real Madrid
© Getty
1/25
Das sind Europas 25 Top-Fußball-Klubs. Die Liste basiert auf einer Auswertung des Statistik-Institutes IFFHS. Ganz vorne natürlich: Real Madrid
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon.html
Das Ranking setzt sich aus Siegen und gewonnenen Titeln in europäischen Wettkämpfen im letzten Jahrhundert zusammen. Platz 2: Der 27-fache italienische Meister Juventus Turin
© Getty
2/25
Das Ranking setzt sich aus Siegen und gewonnenen Titeln in europäischen Wettkämpfen im letzten Jahrhundert zusammen. Platz 2: Der 27-fache italienische Meister Juventus Turin
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=2.html
Platz 3: Der FC Barcelona gewinnt gegen Manchester United 2009 zum dritten Mal nach 1992 und 2006 die Champions League
© Getty
3/25
Platz 3: Der FC Barcelona gewinnt gegen Manchester United 2009 zum dritten Mal nach 1992 und 2006 die Champions League
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=3.html
Platz 4: AC Milan: Der Verein aus der italienischen Lombardei spielt mit 17 Meistertiteln und sieben Erfolgen in der Königsklasse bei den ganz Großen mit
© Getty
4/25
Platz 4: AC Milan: Der Verein aus der italienischen Lombardei spielt mit 17 Meistertiteln und sieben Erfolgen in der Königsklasse bei den ganz Großen mit
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=4.html
Platz 5: FC Bayern München wird 2001 Sieger des Weltpokals. Mit 22 nationalen Meistertiteln und Legenden wie Franz Beckenbauer und Gerd Müller ist Bayern zu Recht in dieser Liste
© Getty
5/25
Platz 5: FC Bayern München wird 2001 Sieger des Weltpokals. Mit 22 nationalen Meistertiteln und Legenden wie Franz Beckenbauer und Gerd Müller ist Bayern zu Recht in dieser Liste
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=5.html
Platz 6: FC Inter Mailand ist als einziger italienischer Klub nie aus der Serie A abgestiegen
© Getty
6/25
Platz 6: FC Inter Mailand ist als einziger italienischer Klub nie aus der Serie A abgestiegen
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=6.html
Platz 7: Ajax Amsterdam hat 29 nationale Meistertitel auf dem Konto und war viermal in der Königsklasse erfolgreich
© Getty
7/25
Platz 7: Ajax Amsterdam hat 29 nationale Meistertitel auf dem Konto und war viermal in der Königsklasse erfolgreich
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=7.html
Platz 8: FC Liverpool: 1984 holten die Reds nach Elfmeterschießen gegen den AS Rom den Champions League-Titel
© Getty
8/25
Platz 8: FC Liverpool: 1984 holten die Reds nach Elfmeterschießen gegen den AS Rom den Champions League-Titel
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=8.html
Platz 9: Benfica Lissabon ist der Verein von Eusebio, dem legendären portugiesischen Spieler der 1960er Jahre
© Getty
9/25
Platz 9: Benfica Lissabon ist der Verein von Eusebio, dem legendären portugiesischen Spieler der 1960er Jahre
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=9.html
Platz 10: RSC Anderlecht ist mit 29 nationalen Titeln belgischer Rekordmeister. Zweimal gewann der Verein auch den Europapokal
© Getty
10/25
Platz 10: RSC Anderlecht ist mit 29 nationalen Titeln belgischer Rekordmeister. Zweimal gewann der Verein auch den Europapokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=10.html
Platz 11: Die Legende Bobby Charlton schoss die meisten Tore für England und für seinen Klub Manchester United. 1966 wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt
© Getty
11/25
Platz 11: Die Legende Bobby Charlton schoss die meisten Tore für England und für seinen Klub Manchester United. 1966 wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=11.html
Platz 12: Atletico Madrid: Die "Colchoneros" wurden je neunmal spanischer Meister und Pokalsieger. 1974 errangen sie als einziges Mal den Weltpokal
© Getty
12/25
Platz 12: Atletico Madrid: Die "Colchoneros" wurden je neunmal spanischer Meister und Pokalsieger. 1974 errangen sie als einziges Mal den Weltpokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=12.html
Platz 13: Ferencvarosi TC Budapest ist mit 29 nationalen Titeln ungarischer Rekordmeister. 1975 schafften sie es sogar ins europäische Pokalfinale
© Getty
13/25
Platz 13: Ferencvarosi TC Budapest ist mit 29 nationalen Titeln ungarischer Rekordmeister. 1975 schafften sie es sogar ins europäische Pokalfinale
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=13.html
Platz 14: Leeds United: "The Whites" sind dreifacher englischer Meister
© Getty
14/25
Platz 14: Leeds United: "The Whites" sind dreifacher englischer Meister
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=14.html
Platz 15: Sparta Prag holte 31 nationale Meistertitel. Tomas "Schnitzel" Rosicky spielte von 1998 bis 2001 in seiner tschechischen Heimat
© Getty
15/25
Platz 15: Sparta Prag holte 31 nationale Meistertitel. Tomas "Schnitzel" Rosicky spielte von 1998 bis 2001 in seiner tschechischen Heimat
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=15.html
Platz 16: FC Dynamo Kiew: Die ukrainische Trainerlegende Walerij Lobanowskyj machte Dynamo zu einem der erfolgreichsten Fußballvereine der Sowjetunion
© Getty
16/25
Platz 16: FC Dynamo Kiew: Die ukrainische Trainerlegende Walerij Lobanowskyj machte Dynamo zu einem der erfolgreichsten Fußballvereine der Sowjetunion
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=16.html
Platz 17: Thomas Häßler spielte von 1991 bis 94 beim AS Rom und wurde 92 zum Fußballer des Jahres gewählt. Der italienische Klub errang seinen letzten Meistertitel 2001
© Getty
17/25
Platz 17: Thomas Häßler spielte von 1991 bis 94 beim AS Rom und wurde 92 zum Fußballer des Jahres gewählt. Der italienische Klub errang seinen letzten Meistertitel 2001
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=17.html
Platz 18: Felix Magath und der HSV: Mit den Hamburgern wurde Magath drei Mal deutscher Meister
© Getty
18/25
Platz 18: Felix Magath und der HSV: Mit den Hamburgern wurde Magath drei Mal deutscher Meister
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=18.html
Platz 19: Borussia Mönchengladbach wurde fünffacher deutscher Meister und gewann zweimal den UEFA-Pokal. Effenberg spielte insgesamt sieben Jahre für die Fohlen
© Getty
19/25
Platz 19: Borussia Mönchengladbach wurde fünffacher deutscher Meister und gewann zweimal den UEFA-Pokal. Effenberg spielte insgesamt sieben Jahre für die Fohlen
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=19.html
Platz 20: Tottenham Hotspur gewann als erste britische Mannschaft 1963 den Europapokal der Pokalsieger
© Getty
20/25
Platz 20: Tottenham Hotspur gewann als erste britische Mannschaft 1963 den Europapokal der Pokalsieger
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=20.html
Platz 23: Borussia Dortmund gewann in seiner bisher erfolgreichsten Saison 1997 die Champions League und den Weltpokal
© Getty
21/25
Platz 23: Borussia Dortmund gewann in seiner bisher erfolgreichsten Saison 1997 die Champions League und den Weltpokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=21.html
Platz 26: Daniel Brosinski und Lukas Podolski, die junge Garde des 1. FC Köln. Der Verein vom Rhein gewann 1964 die erste Bundesliga-Saison und viermal den DFB-Pokal
© Getty
22/25
Platz 26: Daniel Brosinski und Lukas Podolski, die junge Garde des 1. FC Köln. Der Verein vom Rhein gewann 1964 die erste Bundesliga-Saison und viermal den DFB-Pokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=22.html
Platz 44: Eintracht Frankfurt wurde 1959 Deutscher Meister und stellt den legendären Karl-Heinz Körbel, der mit 602 Einsätzen der Rekordspieler der Bundesliga ist
© Getty
23/25
Platz 44: Eintracht Frankfurt wurde 1959 Deutscher Meister und stellt den legendären Karl-Heinz Körbel, der mit 602 Einsätzen der Rekordspieler der Bundesliga ist
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=23.html
Platz 48: Werder Bremen: Der vierfache deutsche Meister gewann 1992 den Europa-Pokal
© Getty
24/25
Platz 48: Werder Bremen: Der vierfache deutsche Meister gewann 1992 den Europa-Pokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=24.html
Platz 65: Schalke 04: Die Gelsenkirchener gewannen siebenmal den deutschen Meistertitel und viermal den DFB-Pokal
© Getty
25/25
Platz 65: Schalke 04: Die Gelsenkirchener gewannen siebenmal den deutschen Meistertitel und viermal den DFB-Pokal
/de/sport/diashows/20-topvereine-ajax-amsterdam-athletico-madrid-as-rom-benfica-lissabon/20-topvereine-as-milan-fc-barcelona-benfica-lissabon,seite=25.html
 

Was fehlt noch?

Zwei Bausteine fehlen noch: Ein Linksaußen und ein Innenverteidiger. Priorität hat der linke Mittelfeldspieler, da den Außen in Contes Spielidee eine grundlegende Bedeutung zukommt. Laut italienischen Medienberichten ist mittlerweile Sevillas Diego Perotti die Nummer eins auf der Juve-Liste. Der Argentinier soll am Donnerstag beim Europa-League-Playoff-Duell mit 96 vor Ort in Hannover beobachtet worden sein.

Ebenfalls im Gespräch: Juan Manuel Vargas vom AC Florenz. Hamburgs Eljero Elia soll auch noch ein Kandidat sein, allerdings verkündete der HSV erst kürzlich, man werde den Niederländer nicht abgeben. In der Vorbereitung machte Eigengewächs Cristian Pasquato, der zuletzt an Zweitligist Modena ausgeliehen war, auf dieser Position eine gute Figur - er war die Überraschung des Sommers.

Da Conte mit Giorgio Chiellini, Leonardo Bonucci und Andrea Barzagli nur drei Innenverteidiger zur Verfügung stehen, soll ein weiterer her. Anscheinend konzentrieren sich die Turiner auf Chelseas Alex und Copa-America-Gewinner Sebastian Coates (Nacional Montevideo). Conte möchte einen spielstarken Verteidiger mit einer guten Spieleröffnung.

Um die letzten Transfers zu tätigen, müssen allerdings zuerst jene Spieler abgegeben werden, die in Contes Plänen keine Rolle mehr spielen, angefangen von Mittelstürmer Amauri und Jorge Martinez.

Dann kann die Saison beginnen: "Wir sind am Anfang unseres Werks. Andere haben das Haus schon stehen, wir bauen es gerade auf. Deshalb braucht es etwas Geduld, aber unser Ziel ist es, von Beginn an konkurrenzfähig zu sein", sagt Conte.

Christian Bernhard

Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 6. Spieltag


Neuer Trainer, neue Spieler, neues Stadion und jede Menge Geld: Juve startet erneut einen Umbruch. Darin enthalten: Ein besonderes Spielsystem und Probleme für Vidal.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.