Auch Aufsteiger Siena im Sog des Wettskandals

SID
Sonntag, 05.06.2011 | 22:23 Uhr
Wurde im Wettskandal belastet: Atalanta Bergamos Kapitän Cristiano Doni (r.)
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Auch der Serie-A-Aufsteiger AC Siena gerät in den Sog des Wettskandals, der Italiens Fußball zutiefst erschüttert.

Auch der Serie-A-Aufsteiger AC Siena gerät in den Sog des Wettskandals, der Italiens Fußball zutiefst erschüttert. Ein Beschuldigter hatte beim Verhör angegeben, dass der toskanische Verein in dieser Saison Spieler des Zweitligisten Sassuolo Calcio bezahlt haben soll, um das am 27. März ausgetragene Match zu gewinnen. Das Spiel hatte AC Siena mit 4:0 für sich entschieden.

Sollte der Verdacht bestätigt werden, könnten die Folgen für die Serie A gravierend sein, da Siena mit Atalanta Bergamo in der nächsten Saison in der Topliga spielen sollte. Auch Bergamos Aufstieg ist wegen der Verwicklung seines Kapitäns Cristiano Doni in die Affäre stark gefährdet.

Siena dementiert Verwicklung

AC Siena dementierte in einer am Sonntagabend veröffentlichten Mitteilung jegliche Verantwortung. Der Verein habe niemanden bestochen. Der Klub vertraue der Arbeit der Ermittler, die bald die Unschuld des Vereins feststellen werden, hieß es.

Inzwischen verspricht Italiens Fußballverband FIGC scharfe Maßnahmen gegen illegale Wetten und Sportbetrug. Auch Sportler, die Manipulationsversuche nicht melden, sollen streng bestraft werden.

Die neuen Maßnahmen will der Verband am Montag dem Nationalen Olympischen Komitee CONI vorlegen. Die FIGC will eng mit den im Skandal ermittelnden Staatsanwälten zur Klärung der gravierenden Vorwürfe gegen die Fußballer zusammenarbeiten.

Die Serie A im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung