Il Derby: Die Schlüsselduelle

Milan - Inter: Sehnsucht trifft auf Lust

Von Fatih Demireli/Christian Bernhard
Freitag, 01.04.2011 | 18:11 Uhr
Auf sie kommt es an (v.l.): Allegri, Thiago Silva, Pato, Eto'o, Sneijder und Leonardo
© spox
Advertisement
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Crotone
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Serie A
Crotone -
Udinese
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Milan vs. Inter - endlich ist es wieder soweit: Il Derby di Milano! Es ist nicht nur die Ehre, die in Mailand auf dem Spiel steht, sondern auch die Tabellenführung. Milan hält Inter mit zwei Punkten auf kurzer Distanz. Kann Inter seinen Rivalen überholen? Im San Siro kommt es auf viele Faktoren an. SPOX hat die Schlüsselduelle analysiert.

Christian Abbiati vs. Julio Cesar

Die Eindrücke über Inters Torhüter Julio Cesar sind hierzulande noch recht frisch. Zwei Mal patzte der Brasilianer im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Bayern: sowohl im Hin- als auch im Rückspiel. Inter kam dennoch weiter und Julio Cesar weinte in München Tränen der Freude. Nach seinem Patzer im Hinspiel ließ der Schlussmann seinen Wagen noch in der Tiefgarage des Stadions stehen und ging zu Fuß nach Hause, um den Kopf frei zu bekommen. Aber: Cesar ist der große Rückhalt Inters und knüpft allmählich wieder an seine Galaform vergangener Zeiten an.

An Cesar führt genauso wenig ein Weg vorbei wie an Christian Abbiati bei Milan. Der grundsolide Schlussmann ist wahrlich kein Sprachrohr und kein Freund der Medien, aber seine ruhige Art ist unter anderem ein Grund dafür, weshalb Milan ganz oben steht. Den internen Torwart-Kampf gegen Marco Amelia hat Abbiati schon längst gewonnen. Trainer Massimiliano Allegri hegt auch künftig keine Pläne, Abbiati aus dem Kasten zu nehmen. Stark: In dieser Saison spielte Abbiati schon 14 Mal zu Null.

Chivu/Ranocchia vs. Pato/Robinho

Der Fakt vorweg: Inters Abwehrchef Lucio fällt gesperrt aus, so dass Leonardo seine Viererkette umbauen muss. Lucios Vertreter dürfte einmal mehr der etatmäßige Linksverteidiger Christian Chivu werden. Doch auch der Rumäne wird geplagt von Wadenproblemen. Inters Ärzte versuchen Chivu hinzubekommen. Sollte auch er ausfallen, ist Ivan Cordoba gefragt. Beim zweiten Hinsehen scheint der notgedrungene Wechsel im Zentrum nicht einmal so ein extrem großer Nachteil für die Nerazzurri zu sein.

Gegen den schnellen Pato könnten sowohl Chivu als auch Cordoba tempotechnisch mithalten. Chivu hat zudem bewiesen, große Aufgaben wie Messi, Robben und Co. mit Bravour meistern zu können. Es ist daher davon auszugehen, dass Pato die direkten Duelle mit Ranocchia suchen wird, um seine Schnelligkeit auszuspielen.

Aber auch Ranocchia hat sich nach anfänglichen Problemen in die Inter-Mannschaft gespielt und überzeugt. Sein eleganter Spielstil erinnert an Alessandro Nesta. Ranocchia wird es vorwiegend mit Robinho zutun haben. Um den Brasilianer ist es zuletzt etwas ruhiger geworden - auch was seine Leistungen angeht. Aufgrund von Ibrahimovics Sperre führt aber kein Weg an ihm vorbei.

Gerade das Duell Chivu/Cordoba gegen Pato wird für den Ausgang des Derbys entscheidend sein.

Thiago Silva/Nesta vs. Eto'o/Pazzini

Die blanken Statistiken sprechen eine deutliche Sprache: Nur 22 Gegentreffer, 14 Spiele ohne Gegentor, die beste Defensive der Liga. Der Grund für Milans Aufschwung in dieser Saison ist schnell erklärt und lässt sich mit den Namen Thiago Silva und Alessandro Nesta personalisieren. Insbesondere Thiago Silva gilt inzwischen als einer der besten Innenverteidiger Europas. Der Brasilianer weist kaum Schwächen auf, ist defensiv wie offensiv eine Waffe.

Seine Harmonie mit Nesta macht Milans Innenverteidigung zum Prunkstück. Durch sein Stellungsspiel ist Nesta der ruhende Pol und die hält Balance. Dass Nesta zuletzt frei von Verletzungen war, ist für Allegri daher ein Segen.

Eine Mammutaufgabe wartet auf das Duo am Samstag: Pazzini und Eto'o kommen mit viel Selbstvertrauen, einer sehr guten Form und einer guten Serie im Gepäck zum Derby. Eto'o und Pazzini haben sich nach dem Wechsel des Letzteren im Winter recht schnell zusammengefunden, das Zusammenspiel klappt schon hervorragend. Eto'o weicht immer wieder aus, um seinem Sturmpartner Räume im Zentrum zu schaffen. Da ist sowohl Silva als auch Nesta gefragt, die Ordnung zu halten. Thiago Silva sollte sich um den bulligen Pazzini kümmern.

In der aktuellen Form ein absolutes Duell auf Augenhöhe...

Lesen Sie hier weiter: Wer kümmert sich um Sneijder? Was sind die X-Faktoren?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung