TV-Studio in Genua gestürmt

Sampdoria-Hooligans verletzen Journalisten

SID
Freitag, 04.02.2011 | 14:57 Uhr
Auslöser der Fan-Proteste: Sampdoria-Präsident Riccardo Garrone
© Getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Eine Gruppe Hooligans von Sampdoria Genua hat am Donnerstagabend das Studio des TV-Senders Telenord in Genua bestürmt, in dem ein Fußballprogramm aufgenommen wurde.

Die Randalierer verwüsteten das Studio und griffen drei Journalisten vor laufenden Kameras an. Ein verletzter Journalist musste ins Spital gebracht werden. Die Polizei griff ein und verhaftete zwei Personen.

Die Hooligans protestierten gegen Sampdorias Präsidenten Riccardo Garrone, der in den letzten Wochen die beiden Stars des Klubs, Antonio Cassano und Giampaolo Pazzini, verkauft hat.

Die Top 5 der europäischen Wintertransfers

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung