Florenz trennt sich von Skandal-Stürmer Mutu

SID
Donnerstag, 06.01.2011 | 13:17 Uhr
Adrian Mutu spielte seit 2006 beim AC Florenz
© sid
Advertisement
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Skandal-Stürmer Adrian Mutu und der AC Florenz gehen in Zukunft getrennte Wege. Laut Medienberichten wurde der Rumäne suspendiert, weil er das Training unerlaubt verlassen hatte.

Der italienische Traditionsverein AC Florenz trennt sich aus disziplinarischen Gründen von dem rumänischen Skandal-Stürmer Adrian Mutu.

Der 31-Jährige wurde suspendiert, weil er das Training unerlaubt verlassen hat, berichtet die "Gazzetta dello Sport" am Donnerstag.

Skandal-Stürmer sorgte oftmals für Eklats

Der toskanische Verein will das Schiedsgericht der Liga anrufen, um zunächst Mutus Gehalt kürzen und sich dann von ihm trennen zu können. "Eine ganze Reihe von Vorfällen zwingt uns, Maßnahmen zu ergreifen", sagte Klubpräsident Andrea Della Valle.

Mutu hat bereits mehrfach für Eklats gesorgt.

Im vergangene Oktober hatte er einen kosovarischen Kellner vor einem Nachtklub in Florenz bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt. Der rumänische Stürmer verließ nach dem Vorfall den Tatort überstürzt und fuhr mit seinem Auto gegen einen Pfahl.

Mutu, der nach dem Vorfall angezeigt wurde, droht ein Prozess wegen schwerer Körperverletzung.

Mutu kassierte mehrfach Sperren

Der Rumäne war 2003 vom AC Parma für 23 Millionen Euro zum FC Chelsea gewechselt. 2004 wurde er des Kokainmissbrauchs überführt und für sieben Monate gesperrt.

Chelsea kündigte ihm daraufhin wegen groben Fehlverhaltens und verlangte anschließend eine finanzielle Entschädigung in Höhe von 17,17 Millionen Euro.

Der Stürmer war am 19. April 2010 in Italien wegen Dopings mit der in einem Appetitzügler enthaltenen Substanz Sibutramin zu einer Sperre von neun Monaten verurteilt worden.

Inter Mailand: Debütantenball gegen Napoli

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung