Serie A: Brasilianer verlässt Europa

Medien: Ronaldinho wechselt zu Gremio

Von SPOX
Dienstag, 04.01.2011 | 20:13 Uhr
Ronaldinho wechselte 2001 von Gremio nach Europa - nun geht es offenbar zurück
© Getty
Advertisement
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Laut der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" hat sich Ronaldinho mit dem brasilianischen Klub Gremio Porto Alegre auf einen sofortigen Wechsel verständigt. Der Brasilianer würde damit nach zehn Jahren wieder zu seinem Heimatklub zurückkehren.

Laut der "Gazzetta dello Sport" ist Ronaldinhos Rückkehr in die brasilianische Heimat nahezu perfekt.

Wie das Webportal der Sporttageszeitung am Dienstagabend vermeldet, habe sich der 30-Jährige mit seinem Ex-Klub Gremio Porto Alegre auf einen Wechsel verständigt.

Unklar sind allerdings noch die genauen Vertragsmodalitäten und die Ablösesumme. Ronaldinho hat beim AC Milan noch Vertrag bis Sommer. Zuletzt hatten die Italiener angeblich noch 8 Millionen Euro Ablöse gefordert. Eine offizielle Einigung wird dennoch in Kürze erwartet.

Blackburn buhlte bis zuletzt

Zuvor hatte sich auch der Premier-League-Klub Blackburn Rovers Hoffnungen auf die Dienste des Weltfußballers von 2004 und 2005 gemacht.

"Er möchte gerne in der Premier League spielen und ich denke, das ist genau nach unserem Geschmack", sagte Anuradha Desai, der Vorsitzende des Blackburn-Eigentümers Venky's, in einem Radio-Interview mit der "BBC".

Zurück zu den Wurzeln

Im Rennen waren bis dahin auch die brasilianischen Top-Klubs Flamengo Rio de Janeiro und Palmeiras gewesen. Nun scheint Ronaldinho aber zu seinen Wurzeln zurückzukehren: Von 1987 bis 2001 war der Ex-Nationalspieler Brasiliens für Gremio aktiv gewesen, bevor es ihn nach Europa zog.

In Europa spielte Ronaldinho für Paris St. Germain (2001-2003), den FC Barcelona (2003-2008) und eben Milan (2008-2011).

News & Gerüchte: Alle wollen Luca Toni

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung