AC Mailand ist sauer auf Ronaldinho

Ronaldinhos wildes Nachtleben sorgt für Ärger

SID
Freitag, 19.11.2010 | 17:16 Uhr
Ronaldinho spielt seit 2008 beim AC Mailand
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Milan-Star Ronaldinho hat seinen Klub durch einen nächtlichen Lokal-Besuch verärgert. Das sei "nicht mit dem Leben eines Athleten vereinbar", sagte Coach Massimiliano Allegri.

Die Vorliebe des ehemaligen Weltfußballers Ronaldinho für Partys und Diskos sorgt bei seinem italienischen Arbeitgeber AC Mailand für einigen Unmut.

Der brasilianische Nationalspieler wurde von einigen Fans mit einem Handy gefilmt, als er mit Freunden um 2.30 Uhr nachts ein Mailänder Lokal verließ.

Milan-Coach Allegri ist sehr verärgert

Das wilde Nachtleben von Ronaldinho ärgert besonders Milans Coach Massimiliano Allegri, der den Stürmer seit drei Ligaspielen auf der Bank schmoren lässt.

"Diese Uhrzeiten sind nicht mit dem Leben eines Athleten vereinbar, obwohl es passieren kann, dass man nach einem Auswärtsspiel mal länger beim Abendessen sitzt", betonte Allegri.

Dieser rief Ronaldinho, der am Mittwoch mit Brasilien in Doha ein Länderspiel gegen Argentinien (0:1) bestritt, zu verstärktem Engagement auf. "Dies ist ein wichtiges Jahr für uns alle. Wir müssen unbedingt die Meisterschaft gewinnen", betonte der Coach.

Italienische Medien spekulieren seit Tagen über eine mögliche Trennung Ronaldinhos von Milan, nachdem ihn der Verein bislang weniger als in den vergangenen Jahren eingesetzt hat und den jüngeren Stürmer Pato bevorzugt.

Der komplette Spielplan der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung