Sonntag, 28.11.2010

Serie A, 14. Spieltag

Stankovic schießt Parma ab

Inters Trainer Rafael Benitez atmet richtig auf. Nach dem Sieg in der Champions League gegen Twente folgt ein Schützenfest gegen den FC Parma. Beim 5:2-Sieg überragt Dejan Stankovic. Milan wollte sich nach vielen englischen Wochen mit einem Erfolg in die Mini-Pause verabschieden, gegen Sampdoria gab's jedoch einen kleinen Dämpfer. Doch Juventus vermochte diesen Patzer der Tabellenführers nicht zu nutzen.

Zwei Tore von Hernan Crespo (l.), aber am Ende jubelt Inter dank Stankovic
© Getty
Zwei Tore von Hernan Crespo (l.), aber am Ende jubelt Inter dank Stankovic

US Palermo - AS Rom 3:1 (1:0)

Es bleibt dabei: Auswärts ist die Roma nur die Hälfte wert. In Palermo bezog die Ranieri-Elf Haue, musste US in der Tabelle vorbei lassen und schaffte so nicht den Sprung auf die internationalen Plätze. Fabrizio Miccoli (20.) brachte die Hausherren in Führung, Josip Ilicic (61.) und Antonio Nocerino (65.) bauten das Ergebnis nach der Pause aus.

Francesco Totti gelang in der Schlussminute nur noch der Ehrentreffer. Palermo kletterte mit 23 Punkten auf Platz sechs und ist punktgleich mit Inter, die Roma (22) liegt einen Platz dahinter.

Inter Mailand - FC Parma 5:2 (3:2)

Geht doch, Rafa! Nach vier Spielen ohne Sieg gewinnt Inter wieder einmal in der Serie A.

Gegen Parma war Dejan Stankovic mit drei Treffern (18., 19., 75.) Spieler des Spiels.

Die weiteren Tore besorgten Esteban Cambiasso (23.) und Thiago Motta (72.).

Bei Parma hatte nur Ex-Inter-Angreifer Hernan Crespo etwas entgegen zu setzen. Der Argentinier traf doppelt (4., 36.).

Inter-Trainer Benitez, der in der Vorwoche von Präsident Massimo Moratti angezählt wurde, musste auf den gesperrten Samuel Eto'o verzichten.

Sampdoria Genua - AC Milan 1:1 (0:1)

So ärgerlich das Remis ist: In der Champions League läuft's, in der Liga bleibt man Erster.

Daran ändert auch das Tor von Giampaolo Pazzini (59.) nichts, der die Mailänder Führung durch Robinho (43.) in der zweiten Hälfte egalisierte.

Milan verteidigte den Vorsprung vor dem zweitplatzierten Lazio Rom, dass gegen Catania nicht über ein 1:1 hinaus kam.

Die Toptorjäger der Serie A 2010/2011
Rang 1: Antonio Di Natale von Udinese Calcio (28 Tore). Der Italiener trifft seit der Saison 2006/07 jedes Jahr zweistellig
© Getty
1/5
Rang 1: Antonio Di Natale von Udinese Calcio (28 Tore). Der Italiener trifft seit der Saison 2006/07 jedes Jahr zweistellig
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/serie-a/torschuetzenliste/torjaeger-italien-torschuetzenliste-samuel-etoo-edinson-cavani-zlatan-ibrahimovic.html
Rang 2: Edinson Cavani vom SSC Neapel (26 Tore). Schon bei der WM in Südafrika überzeugte der Uruguayer
© Getty
2/5
Rang 2: Edinson Cavani vom SSC Neapel (26 Tore). Schon bei der WM in Südafrika überzeugte der Uruguayer
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/serie-a/torschuetzenliste/torjaeger-italien-torschuetzenliste-samuel-etoo-edinson-cavani-zlatan-ibrahimovic,seite=2.html
Rang 3: Samuel Eto'o von Inter Mailand (21 Tore). Kameruns Kapitän spielt seit Jahren auf Top-Niveau
© Getty
3/5
Rang 3: Samuel Eto'o von Inter Mailand (21 Tore). Kameruns Kapitän spielt seit Jahren auf Top-Niveau
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/serie-a/torschuetzenliste/torjaeger-italien-torschuetzenliste-samuel-etoo-edinson-cavani-zlatan-ibrahimovic,seite=3.html
Rang 4: Alessandro Matri von Juventus Turin (20 Tore). Er wechselte Ende Januar von Cagliari nach Turin
© Getty
4/5
Rang 4: Alessandro Matri von Juventus Turin (20 Tore). Er wechselte Ende Januar von Cagliari nach Turin
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/serie-a/torschuetzenliste/torjaeger-italien-torschuetzenliste-samuel-etoo-edinson-cavani-zlatan-ibrahimovic,seite=4.html
Rang 5: Marco Di Vaio vom FC Bologna (19 Tore). Der gebürtige Römer ist mit 34 Jahren noch immer torhungrig
© Getty
5/5
Rang 5: Marco Di Vaio vom FC Bologna (19 Tore). Der gebürtige Römer ist mit 34 Jahren noch immer torhungrig
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/serie-a/torschuetzenliste/torjaeger-italien-torschuetzenliste-samuel-etoo-edinson-cavani-zlatan-ibrahimovic,seite=5.html
 

Juventus Turin - AC Florenz 1:1 (0:1)

Juventus Turin verpasste am Samstag die Gelegenheit, den Patzer des AC Milan auszunutzen. Gegen den AC Florenz gab es für die alte Dame das sechste Unentschieden der Saison. Marco Motta brachte die Gäste in der 4. Minute per Eigentor in Front.

Juve mühte sich von da an, der Fiorentina etwas entgegen zu setzen. Doch erst in der 82. Minute gelang der Ausgleichstreffer durch Simone Pepe.

Ein Siegtor gelang in der Folge keiner der beiden Mannschaften, besonders Juve vergab reihenweise Torgelegenheiten: Nur einer der 18 Torschüsse fand den Weg ins Netz.

In den Schlussminuten kassierte Felipe auf Seiten der Gäste noch glatt Rot, was aber am Spielstand nichts mehr änderte. Der Rückstand auf Tabellenführer Milan beträgt damit weiterhin sechs Punkte.

Der Spieltag in der Serie A im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.