Serie A-Star schleuderte in Leitplanke

Toni übersteht Autounfall unverletzt

SID
Dienstag, 31.08.2010 | 13:28 Uhr
Zu Beginn dieser Saison wechselte Luca Toni von Bayern München zum FC Genua
© Getty
Advertisement
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Crotone
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
Torino -
Atalanta
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Serie A
Crotone -
Udinese
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Weltmeister Luca Toni hatte am Montagabend in der Nähe von Genua einen Autounfall. Der ehemalige Torjäger von Bayern München blieb dabei aber unverletzt.

Der ehemalige Münchner Torjäger Luca Toni hat einen schweren Unfall auf der Autobahn unweit von Genua am Montagabend unverletzt überstanden.

Der vom deutschen Rekordmeister Bayern München zum FC Genua gewechselte Angreifer hatte versucht, hinter einer Kurve einem auf der Straße liegenden großen Eisenteil auszuweichen.

Toni bleibt unverletzt

Toni schleuderte nach Polizeiangaben dabei mit dem Auto in die Leitplanken. Der 33 Jahre alte Weltmeister von 2006 saß bei dem Unfall allein im Auto und blieb unverletzt.

Nach Polizeiangaben waren weder Alkohol noch überhöhte Geschwindigkeit im Spiel.

Luca Toni im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung